Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Service-Wohnen: „Müden freut sich auf die Anlage“
Gifhorn Gifhorn Stadt Service-Wohnen: „Müden freut sich auf die Anlage“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 08.07.2011
Service-Wohnen für Senioren: Horst Schiesgeries (v. l.), Horst Bringmann, Cordt Isensee, André Kepper und Mark Zierold während des Richtfestes der Anlage. Quelle: Kottlick
Anzeige

Bevor Zimmermeister Cordt Isensee vom gleichnamigen Müdener Betrieb nach seinem Richtspruch auf das Projekt anstieß, ergriffen die Planer Mark Zierold und André Kepper das Wort. „Vor zwei Jahren war betreutes Wohnen für Senioren ein Thema, über das wir in Meinersen gesprochen haben“, so Kepper. In Müden sei mit dem Projekt Holzenhof die Theorie in die Praxis umgesetzt worden, freute er sich über das Richtfest dieser Anlage mit 26 barrierefreien Zwei-Zimmer-Wohnungen, die am 1. März nächsten Jahres bezugsfertig sein sollen. Dabei betonte Kepper, dass „wir stolz darauf sind“, alle Gewerke im Kreis Gifhorn vergeben zu haben.

Nachdem Pastor Horst Bringmann Segenswünsche und ein Gebet gesprochen hatte, ließ Bürgermeister Horst Schiesgeries die Entwicklung des Projektes Revue passieren. So habe der Gemeinderat 2009 den Beschluss gefasst, den alten Holzenhof zu kaufen. „Ein weiser Beschluss“, verwies er auf das positive Feedback aus den Reihen der Einwohner und betonte: „Müden freut sich auf die Anlage.“

Der Schützenverein Müden-Dieckhorst richtete das Fest mit Getränken und Grillgut aus. Anlass für Zierold und im Vorfeld auch für Gemeindedirektor Eckhard Montzka, diese „gute Nachbarschaft“ hervorzuheben und sich dafür ausdrücklich zu bedanken.

hik

Anzeige