Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt September: Neue Geschäftsführerin übernimmt
Gifhorn Gifhorn Stadt September: Neue Geschäftsführerin übernimmt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 15.12.2017
Ab September die neue Chefin der Stadthalle: Bürgermeister Matthias Nerlich stellte Dagmar Marcks-Lübberink als Nachfolgerin von Wolfgang Stein vor, der in den Ruhestand gehen wird.  Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

Die Neue will an die Erfolge Steins anknüpfen. „Die Gifhorner haben das kulturelle Angebot gut angenommen.“ Das sollte fortgesetzt werden. Beispiel: „Das Theaterangebot ist sehr gut zusammen gestellt.“ Gemeinsam mit dem Team wolle sie dann neue Ideen formen, um das Haus weiter zu entwickeln. Darüber hinaus bringt sie auch schon eigene Ideen mit.

So will Marcks-Lübberink mehr Comedy nach Gifhorn holen. „Das wird vom jüngeren Publikum gewünscht.“ Für einen Dieter Nuhr sei die Stadthalle wohl zu klein, aber Jochen Malmsheimer oder Chris Tall wären denkbare Beispiele. Darüber hinaus will Marcks-Lübberink mehr Kongresse von Firmen oder Institutionen in die Stadthalle holen, um auch dieses Geschäftsfeld auszubauen.

Marcks-Lübberink ist im Großraum Hamburg groß geworden, hat zunächst Verlagskauffrau gelernt, in Stuttgart Wirtschaftsingenieurwesen studiert, bei mehreren Radiosendern gearbeitet. Der Liebe wegen zog sie nach Braunschweig und arbeitete dort bei der Stadthalle. Seit 20 Jahren lebt sie in Grußendorf. Sie hat zwei Kinder.

„Wir haben gute Erfahrungen gemacht mit Leuten aus der Region“, sagte Bürgermeister und Stadthallen-Aufsichtsratschef Matthias Nerlich. Doch das sei es nicht allein gewesen, warum sich Marcks-Lübberink in der Endrunde gegen zwei Mitbewerberinnen durchgesetzt habe. Insgesamt habe es 50 Bewerbungen um den Posten gegeben. Nerlich: „Wir hatten ein breites Spektrum, aus dem wir auswählen konnten.“

Von Dirk Reitmeister

„Die Feuerzangenbowle“ - der Film mit Heinz Rühmann mag schon mehr als 70 Jahre alt sein, genießt aber nach wie vor Kultstatus. Am Donnerstagabend war er auf Gifhorns Weihnachtsmarkt unter freiem Himmel zu sehen mitten zwischen Eisbahn, Bratwurst- und Glühweinbuden.

15.12.2017
Gifhorn Stadt Weihnachtsbaum-Verkauf in Gifhorn - Die Nordmanntanne bleibt der Liebling

Seit knapp einer Woche läuft der Weihnachtsbaum-Verkauf im Kreis Gifhorn. Der Start war verhalten, doch für das dritte Adventswochenende wird stärkere Nachfrage erwartet, es geht langsam auf Heiligabend zu. Das Preisniveau wird auf dem Niveau der Vorjahre angegeben mit 18 bis 22 Euro pro laufendem Meter.

15.12.2017

Das war eine schöne Bescherung: Bei der Tombola zugunsten des Vereins Helfen vor Ort gab es am Donnerstagabend in der Gifhorner Innenstadt viele Gewinner. Möglich machte das die Spendenfreundlichkeit vieler Gifhorner Unternehmen, und das alles für den guten Zweck.

15.12.2017
Anzeige