Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Sepa-Umstellung: Gifhorn ist gerüstet

Gifhorn Sepa-Umstellung: Gifhorn ist gerüstet

Gifhorn. Die Umstellung der Kontonummern auf Sepa (Single Euro Payments Area/einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum) bei Lastschriftverfahren ist auf den 1. August verschoben.Grund: mögliche Anlauf-Probleme in einigen EU-Ländern. Gifhorn jedoch scheint gewappnet. Die AZ hakte bei hiesigen Unternehmen und Institutionen nach.

Voriger Artikel
363 Einsätze für Gifhorner Wehr
Nächster Artikel
Einbruch in Tischlerei

Lange Kontonummern: Die Sepa-Umstellung ist auf den 1. August verschoben worden. Banken, Stadtverwaltung, Firmen und Vereine sind jedoch darauf vorbereitet.

„Wir haben uns frühzeitig darauf eingestellt“, sagt Helmuth Christmann, Schatzmeister des MTV Gifhorn. Die Umschreibung der Daten der rund 2000 Mitglieder sei erfolgt: „Es war Mehrarbeit, aber es hat alles geklappt.“

Auch die Stadt Gifhorn hat bereits „mit großem Aufwand und viel Arbeit“ umgestellt, berichtet Kämmerer Rainer Trotzek: „Wir warten jetzt die Praxis ab und hoffen, dass es keine Probleme gibt. Technisch und personell sind wir vorbereitet.“

„Die Programme sind angepasst, unsere Probephase läuft“, sagt Daniel Zuleger, der im Autohaus Kühl die Sepa-Umstellung begleitet. Mittlerweile nähmen die Anfragen der Geschäftskunden zum Thema auch kontinuierlich ab. „Wir haben unseren Zahlungsverkehr umgestellt. Alles ist problemlos verlaufen“, erklärt LSW-Sprecherin Birgit Wiechert.

„Es läuft gut“, vermeldet auch Edwin Nanko von der Unternehmenskommunikation der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg. 85 Prozent der Unternehmen und Vereine seien bereits umgestellt. Nur bei wenigen Einzelfällen habe es Verzögerungen gegeben, erläutert der Sprecher des Geldinstituts.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr