Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Selbstständigkeit: Experten beraten Existenzgründer

Gründungstag im Schloss Selbstständigkeit: Experten beraten Existenzgründer

Den Traum von der Selbstständigkeit realisieren und eigene Geschäftsideen umsetzen: Experten standen am Freitag im Rittersaal beim 8. Gründungstag der IHK Lüneburg-Wolfsburg Rede und Antwort. 21 Netzwerk-Partner - darunter auch die Wirtschaftsvereinigung des Landkreises - waren mit dabei.

Voriger Artikel
Dritte Fahrspur: Kritik an geplanten Fällungen von alten Bäumen
Nächster Artikel
„Grenzschließungen sind keine Option“

Mut zur Selbstständigkeit: Auf dem 8. Gründungstag standen Experten im Rittersaal Rede und Antwort.

Quelle: Cagla Canidar

Gifhorn. In lockerer Atmosphäre über soziale und sachliche Absicherung, Finanzierungsmodelle, Marketing, Vertrieb sowie steuerliche und rechtliche Aspekte Auskünfte einholen: Die kostenfreie Veranstaltung, die im Wechsel in Gifhorn und Wolfsburg stattfindet, bildete den richtigen Rahmen dafür.

„Wir haben eine geringe Selbstständigen-Quote - das liegt an gut bezahlten Arbeitsplätzen in der Automobilindustrie“, stellte Kreisrat Detlev Loos bei der Begrüßung fest. Mit dem Gründungstag wolle man gegensteuern.

„Das ist eine riesige Chance für die Region, denn wenn Sie eine Existenz gründen, werden auch Arbeitsplätze geschaffen“, wandte sich IHK-Vizepräsidentin Aline Henke an die Interessenten.

„Um tragfähige Existenzgründungen hinzubekommen, ist eine kompetente Beratung von immenser Bedeuttung“, ergänzten Jörg Burmeister und Manfred Krömer von der Wirtschaftsförderung des Landkreises.

„150 bis 180 Beratungen zum Thema Gründung gibt’s in der Region pro Jahr“, sieht Kostja Hausdörffer (IHK) besonders gute Chancen für digitale Geschäftsmodelle.

„Ich habe den Schritt in die Selbstständigkeit nicht bereut und wurde von der Kreis-Wirtschaftsförderung toll unterstützt“, berichtet Eletherios Kemanides. Der 35-Jährige, der früher als Informatiker gearbeitet hat, betreibt seit dem 1. August einen Gebrauchtwagenhandel in Gifhorn.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr