Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Seifenkisten rasen den Feldweg hinab
Gifhorn Gifhorn Stadt Seifenkisten rasen den Feldweg hinab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 24.08.2011
Seifenkisten-Rennen: Die Jungschützen laden für Samstag zum ersten großen Preis von Brome ein. Quelle: Photowerk (alb)
Anzeige

Vor dem Start werden die Fahrzeuge strengen Kontrollen unterworfen. Funktionieren Bremsen und Lenkung nicht, darf das Team auch nicht starten. Denn bei der 450 Meter langen Fahrt die Bergstraße hinunter steht Sicherheit an vorderster Stelle. Jedes Team stellt maximal drei Fahrer, es gibt drei Fahrten pro Team, die schnellste fließt in die Wertung ein. Preise gibt es für die schnellste Fahrt und für die schönste Seifenkiste.

„Die meisten Teams kommen aus der Samtgemeinde Brome“, sagt Malte Ekelmann. Der Große Preis von Brome zieht jedoch auch Teams von weiter weg an. „Unter anderem aus Wolfsburg“, so Ekelmann weiter. Das Rennen soll ein Fest für die ganze Familie werden. Einige Teams bestehen auch aus Vater und Sohn.

Die ersten Testfahrten auf der Rennstrecke sind schon gelaufen. Und die beteiligten Teams haben festgestellt, dass es noch einiges zu verbessern gibt: Luftdruck auf den Reifen, Gewicht und Größe der Seifenkiste müssen stimmen, damit es schnell und sicher den Berg hinunter geht.

Der erste Preis von Brome beginnt am Samstag, 27. August, um 14 Uhr mit der Sicherheitsabnahme der Fahrzeuge. Der Start des Rennens ist für 15 Uhr geplant. Die Bromer Jungschützen sorgen auch für die Verpflegung von Besuchern und Teams.

alb

Anzeige