Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Segen und Leckerlies für neun Vierbeiner

Gifhorn Segen und Leckerlies für neun Vierbeiner

Gifhorn. „Am Niederrhein beispielsweise sind Tiersegnungen ganz normal, da kommen die Leute mit ihren Hunden, Pferden und Kühen“, sagte Pfarrer Thomas Hoffmann. Das könnte in Gifhorn künftig auch so werden, der Grundstein zumindest wurde am Sonnabend gelegt: In der katholischen St. Altfrid-Kirchengemeinde fand die erste Gifhorner Tiersegnung statt.

Voriger Artikel
Mit 70 Jahren noch ins Gelände
Nächster Artikel
O‘zapft is: 750 Leiferder feiern Oktoberfest

Gottes Segen und Leckerlies: In der St. Altfrid-Kirchengemeinde gab es am Sonnabend die erste Segnungsfeier für Tiere. Neun Hunde waren dabei.

Quelle: Photowerk (cc)

Pferde und Kühe waren zwar auf der Wiese des St.-Altfrid-Kindergartens nicht dabei, aber neun Hunde hatten sich mit ihren Frauchen und Herrchen auf den Weg gemacht.

Darunter auch die elfjährige Bamby mit Birgit und Lothar Dormin. „Mein Mann hat von der geplanten Veranstaltung gelesen und war von der Idee fasziniert“, sagte Birgit Dormin. Bamby ist bereits als Welpe zu dem Ehepaar gekommen und hat inzwischen so einiges mitgemacht. „Sie ist schon mehrfach gebissen worden, hat eine große Operation hinter sich. Da dachten wir, eine Segnung wäre vielleicht eine gute Idee.“

Pfarrer Hoffmann, der gemeinsam mit Pastoralreferent Martin Wrasmann die Segnung abhielt, rief in Erinnerung, dass schon Franziskus von Assisi den Tieren gepredigt habe. „Wir sollen daran denken, dass Gott Mensch und Tier geschaffen hat und wir zusammenleben sollen“, sagte er mit Blick auf den Welttiertag, der ebenfalls am Sonnabend gefeiert wurde.

„Diese Segnung ist gedacht, damit euch hoffentlich nichts zustößt, damit eure Beziehung wächst und damit der gute Umgang mit Gottes Schöpfung gestärkt wird“, so Hoffmann zu den Tieren und ihren Besitzern gleichermaßen.

Und danach gab es den Segen mit Weihwasser für die Vier- und die Zweibeiner. Und für die Hunde, die sich fast vorbildlich verhielten, gab es als kleine Belohnung ein paar Leckerlies.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr