Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Segelflugzeug-Crash: Experten suchen Ursache

Gifhorn Segelflugzeug-Crash: Experten suchen Ursache

Repke. Was war die Ursache des Absturzes des Segelflugzeugs in Repke, bei dem der 52-jährige Pilot schwer verletzt wurde? Dieser Frage geht jetzt die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) nach.

Voriger Artikel
Brauhaus bald unter Regie der Wittinger Brauerei?
Nächster Artikel
Wetterwechsel: Experten geben wertvolle Tipps

Segelflugzeug-Unglück in Repke: Experte sind jetzt damit beschäftigt, die Ursache zu ergründen.

Quelle: Photowerk (Archiv/mpu)

Gifhorn. Die Maschine war im Landeanflug aus etwa zehn Metern abgestürzt, weil es zu einem Strömungsabriss gekommen war (AZ berichtete).

„Das Wrack ist untersucht, die Feststellungen gemacht“, erklärte BFU-Sprecher Jens Friedemann auf AZ-Anfrage. Außerdem sei der so genannte Logger sichergestellt. Dieses Gerät zeichnet Flugweg-Informationen auf. „Wir müssen aber erst schauen, ob wir diese Daten auslesen können“, so Friedemann. Das Flugzeug wurde bei dem Unfall völlig zerstört.

Außerdem werde ein Mitarbeiter der BFU mit dem Piloten reden, wenn dessen Gesundheitszustand das erlaubt. Gesammelt würden auch „Routine-Informationen“ wie etwa die Flugerfahrung des 52-Jährigen, seine letzte Tauglichkeitsprüfung oder der jüngste Check der Maschine.

Wenn all dieses Daten erfasst sind, wird es laut Friedemann einen ersten Zwischenbericht im BFU-Bulletin für den Monat August geben. Damit sei Ende September/Anfang Oktober zu rechnen. „Diese Berichte enthalten aber nur gesicherte Fakten, noch keine Analysen.“ Nach Abschluss aller Untersuchungen folgt ein Untersuchungsbericht.

fed

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr