Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sechs neue Hospizbegleiter

Gifhorn Sechs neue Hospizbegleiter

Gifhorn. Sie hören zu, beraten, vermitteln, trösten und vor allem sie haben Zeit und entlasten die Angehörigen, die oft an ihre Grenzen kommen: Mehr als 80 ehrenamtliche Begleiter wurden bislang für die Hospizarbeit Gifhorn ausgebildet. Seit dem Wochenende verstärken sechs weitere Mitarbeiter ihre Reihen.

Voriger Artikel
Fachmesse BaWoGa: Schwerpunkt Energiesparen
Nächster Artikel
Einbrüche in Gifhorn und Triangel

Festlicher Rahmen: Sechs neue Mitarbeiter verstärken seit dem Wochenende die Reihen der ehrenamtlichen Hospizbegleiter.

Quelle: Cagla Canidar

Im festlichen Rahmen wurden die neuen Hospizbegleiter am Freitag vorgestellt. Im Dezember vorigen Jahres beendeten Stefan Mühlstein, Ina Lenzen, Barbara Camehl, Manfred Bertram, Brigitte Zacharias und Ilse Gottschalk ihren Kursus. Ewa Klamt, Vorsitzende der Hospizarbeit, gratulierte und blickte zurück. Danach wurde 1998 der Verein Hospizarbeit Gifhorn gegründet. Ziel ist es laut Klamt, „dazu beizutragen, das Menschen zu Hause in Würde und Selbstbestimmung sterben können, wenn sie dieses wünschen“.

„Wir arbeiten ehrenamtlich und ambulant“, informierte sie weiterhin. Dabei gebe es in Gifhorn drei Organisationen, die eng zusammenarbeiten: Die Hospizarbeit Gifhorn sowie die Hospizstiftung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, in Gifhorn ein Hospizhaus zu bauen und als dritte Organisation das Palliativnetz, bestehend aus Palliativmedizinern und Pflegekräften.

Bis heute sind es laut Klamt weit über 400 Begleitungen, die seit Bestehen des Vereins geleistet wurden. Mehr als 80 Ehrenamtliche seien dafür ausgebildet worden, sechs weitere verstärken jetzt deren Reihen.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Schüler-Proteste an Stein-Schule

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr