Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Sechs Kinder werden vermisst

Abbesbüttel Sechs Kinder werden vermisst

Abbesbüttel. Sirenenalarm am Samstag um 17.55 Uhr: Die Feuerwehren Abbesbüttel und Bechtsbüttel wurden durch die Feuerwehreinsatzleitstelle Gifhorn alarmiert. Gemeldet war eine unklare Rauchentwicklung im Kindergarten Abbesbüttel - es war eine Übung.

Voriger Artikel
Demografischer Wandel und Autorenlesungen
Nächster Artikel
Tolle Show: Stadthalle steht kopf

Übung in Abbesbüttel: Das Szenario sah sechs vermisste Kinder im brennenden Kindergarten vor.

Als die ersten Retter vor Ort eintrafen, kam ihnen bereits Ulrike Kautz-Manthey, Leiterin des Kindergartens, entgegen gelaufen. Sie teilte mit, dass sich noch sechs Kinder im Gebäude befinden und ein Nebengebäude brennt.

Die rund 25 ehrenamtlichen Feuerwehrleute hatten viel zu tun. Die Hauptaufgaben bestanden darin, die vermissten Kinder zu finden und die Brandausbreitung durch gezielten Löschangriff mit drei C-Rohren zu verhindern. Daneben wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet und ein Sammelplatz für die Verletzten eingerichtet.

„Ziele unserer gemeinsamen Alarmübung am Kindergarten sind die überörtliche Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte beider Partnerwehren und insbesondere der Atemschutzgeräteträger. Aber auch die Ortskenntnis auf dem Grundstück und im Gebäude sind Übungsziele. Durch alarmmäßige Trainings gewährleisten wir, dass unsere Einsatzprozesse routiniert ablaufen“, so der stellvertretende Ortsbrandmeister Rouven Langanke aus Abbesbüttel.

Nach einer halben Stunde war die Lage abgearbeitet. Anschließend führte Kautz-Manthey mit dem Brandschutzerzieher der Abbesbütteler Wehr, Sven Weiner, die Einsatzkräfte durch die verwinkelten Räume des Kindergartens und erklärte die Sammelplätze der Kinder im Außenbereich für den Ernstfall.

„Insgesamt verlief die Übung reibungslos und die Übungsziele wurden erfüllt“, so Daniel Hagelberg, Gruppenführer aus Bechtsbüttel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr