Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Schwerer Verkehrsunfall bei Gamsen
Gifhorn Gifhorn Stadt Schwerer Verkehrsunfall bei Gamsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 22.10.2014
Schwerer Unfall bei Gamsen: Vier Verletzte und ein Schaden von mehr als 100.000 Euro sind die Bilanz. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige

Ein 57-jähriger Gifhorner war mit seinem Porsche in Richtung Braunschweig unterwegs und überholte trotz unklarer Verkehrslage eine Fahrzeugkolonne. Hierbei kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden Seat Arosa, der von einer 23-jährigen aus Ribbesbüttel gesteuert wurde. Die Frau erlitt durch die große Aufprallwucht schwere Verletzungen und wurde im total zerstörten Fahrzeugwrack eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Gifhorn und Gamsen befreiten die 23-jährige mit hydraulischem Rettungsgerät. Währenddessen wurde sie von einem Notarzt versorgt und anschließend mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Gifhorn gebracht.

Der Porschefahrer wurde lediglich leicht verletzt. Am Sportwagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Ein unmittelbar hinter dem Seat fahrender VW Golf konnte nicht mehr ausweichen und fuhr in die Unfallstelle. Der Fahrer des Golfs, ein 21-jähriger aus Celle sowie dessen 18-jährige Beifahrerin aus Hambühren, erlitten einen Schock und mussten ebenfalls mit Rettungswagen ins Klinikum gebracht werden. Der Golf wurde leicht beschädigt.

Durch umher fliegende Trümmerteile beschädigt wurde zudem ein VW Polo einer 36-jährigen aus Vechelde, die mit ihrem Kleinwagen noch rechtzeitig hinter dem Golf zum stehen kam.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten musste die B 4 bis 23 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Aufgrund der fortgeschrittenen Uhrzeit kam es jedoch nicht zu größeren Behinderungen. 

ots

Die Staatsanwaltschaft in Hildesheim hat jetzt Anklage gegen einen 40-Jährigen aus der Samtgemeinde Meinersen und seine Mutter (62) erhoben, die in diesem Jahr mit ihrem Rauschgifthandel auf den Schwarzmarkt gehen wollten - sie hatten 200 Cannabis-Pflanzen angebaut.

22.10.2014

Stadtvillen mit First-Class-Ausstattung, Mehrfamilienhäuser mit gehobenem Niveau: In Gifhorn wird kräftig gebaut - doch Luxus-Wohnraum können sich viele Bürger nicht leisten. Die CDU steuert gegen. Ein Arbeitskreis Wohnraumförderung ist gegründet.

24.10.2014

Insbesondere beim Kleidungskauf werden 52 Zehntklässler der Fritz-Reuter-Schule in Zukunft ganz genau hinssehen. Einen ganzen Vormittag lang befassten sich die Schülerinnen und Schüler gestern mit dem zum Teil unmenschlichen Produktionsbedingungen der Textilindustrie in Asien - und Möglichkeiten, den Betroffenen zu helfen.

21.10.2014
Anzeige