Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Schwerer Verkehrsunfall: Vier Verletzte und ein Trümmerfeld
Gifhorn Gifhorn Stadt Schwerer Verkehrsunfall: Vier Verletzte und ein Trümmerfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 07.05.2014
Schwerer Unfall in Winkel: Vier Menschen wurden verletzt, davon zwei schwer - der Gesamtschaden beträgt mindestens 50.000 Euro. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige

Den Einsatzkräften bot sich ein Bild der Zerstörung: vier demolierte Autos, mehrere zerstörte Zäune und beschädigte Bäume, eine kaputte Parkbank und herausgerissene Straßenschilder. Zwei Personen mussten schwer verletzt ins Klinikum gebracht werden, zweit weitere vorsorglich.

Was war passiert? Ein 82-Jähriger aus Ribbesbüttel verlor laut Polizeisprecher Thomas Reuter gegen 11 Uhr wegen eines Zuckerschocks die Kontrolle über seinen Passat. Dabei kollidierte der Wagen mit dem ebenfalls in Richtung Lönskrug fahrenden A 3 eines Ribbesbüttelers (56). „Der Audi wurde gegen einen vor ihm fahrenden Golf Variant geschleudert, an dessen Steuer ein 61-jähriger Dalldorfer saß.“

Die Irrfahrt des Passats ging weiter: Er krachte in zwei Zäune, gegen einen geparkten VW Eos, durchschlug einen weiteren Zaun und landete in einem Gartenteich. Reuter: „Zur Rettung des 82-Jährigen und dessen 86-jähriger Beifahrerin mussten Einsatzkräfte der Gifhorner Feuerwehr das Fahrzeugdach mit der Hydraulikschere abtrennen.“ Die beiden schwer verletzten Senioren wurden von einem Notarzt versorgt, der mit Rettungshubschrauber Christoph 30 kam.

Reuter weiter: „Mitarbeiter des städtischen Bauhofes hatten alle Hände voll zu tun, das Trümmerfeld auf der Fahrbahn zu beseitigen.“

rtm

  • Dieser Text wurde aktualisiert
Anzeige