Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Schwerer Unfall: Zwei Schwer- und ein Leichtverletzter
Gifhorn Gifhorn Stadt Schwerer Unfall: Zwei Schwer- und ein Leichtverletzter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 23.09.2013
Schwerer Unfall bei Ehra: Ein schwerverletzter Fahrer mußte mit dem Rettungshubschrauber nach Braunschweig geflogen werden. Quelle: Archiv
Anzeige

Ein 21-jähriger aus Radenbeck fuhr mit seinem VW Polo von Ehra kommend in Richtung Boitzenhagen. In Höhe des VW-Testgeländes geriet der Kleinwagen des Mannes aus bislang ungeklärter Ursache auf gerader Strecke auf die Gegenfahrspur.

Dort kollidierte er seitlich mit einem VW Passat  eines 32-jährigen aus Diesdorf (Sachsen-Anhalt). Durch den Zusammenstoß kamen beide Autos von der Fahrbahn ab. Der Passat überschlug sich und landete im Straßengraben. Der 32-jährige  wurde schwer verletzt im Fahrzeug eingeklemmt. Feuerwehrleute aus Ehra und Boitzenhagen befreiten den Diesdorfer mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem total demolierten Autowrack. Anschließend wurde er mit dem Rettungshubschrauber Christoph 30 aus Wolfenbüttel in die Holwede-Klinik nach Braunschweig geflogen.

Der Beifahrer des Passatfahrers, ein 17-Jähriger aus Waddekath  (Sachsen-Anhalt), kam mit leichten Verletzungen davon und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Wittingen gebracht.

Der Polofahrer verletzte sich schwer, konnte sich aber aus eigener Kraft aus seinem ebenfalls völlig zerstörten Fahrzeugwrack befreien. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum gebracht.

An den Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe von zirka 25.000 Euro.

Während der Bergungsarbeiten musste die Landesstraße bis nach 9 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

ots

Anzeige