Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Schwarzer Weg: Grundstein für Millionenprojekt gelegt

Gifhorn Schwarzer Weg: Grundstein für Millionenprojekt gelegt

Gifhorn. Mit einer Investitionssumme von 30 Millionen Euro ist der Mehrgenerationen-Wohnpark am Schwarzen Weg derzeit das größte Gifhorner Bauprojekt. Am Freitag wurde der Grundstein gelegt. Kunden, am Bau beteiligte Firmen, Politik und Verwaltung waren dabei.

Voriger Artikel
Special Olympics: Medaillenregen für Athleten der Lebenshilfe
Nächster Artikel
Italien-Spiel: Hier können Fans live mitfiebern

30-Millionen-Euro-Projekt: Gestern wurde der Grundstein für Gifhorns Mehrgenerationen-Wohnpark gelegt.

Quelle: Sebastian Preuß

„Die Grundsteinlegung ist ein erster und wichtiger Schritt auf dem Weg, um diese Anlage zu realisieren“, lobte Initiator Uwe Marhenke, Chef der La Patria GmbH, die Unterstützung von Stadt und Politik bei der Umsetzung des Mammut-Vorhabens erhält.

22.000 Quadratmeter Gesamtfläche, 12.400 Quadratmeter Wohnfläche und insgesamt 140 Wohneinheiten verteilt auf Doppelhaushälften, Stadtvillen, Gartenhof- und Mehrgenerationenhäuser: Marhenke sicherte zu, dass die erste der drei Stadtvillen im Juni 2017 bezugsfertig ist. Ein weiterer Seniorenwohnblock - zwölf Wohnungen sind bereits verkauft - soll dann ab 1. Oktober bezogen werden.

„Der Pavillon ist das Herzstück der Anlage und Kommunikationstreffpunkt“, so Marhenke. Im Kellerraum wird die Riesen-Heizung für das Nahwärmenetz untergebracht, auch Bastel- und Werkstatträume sind geplant.

„Die Grundsteinlegung ist ein wichtiger Meilenstein - das Bauwerk wächst nach oben“, freute sich Marhenke „Diese Fläche lag vorher im Dornröschenschlaf - schön, dass hier jetzt etwas passiert“, sagte danach Bürgermeister Matthias Nerlich. „So ein Projekt ist Teil der Zukunft unserer Stadt“, erklärte der Verwaltungschef. Besonders erfreulich sei, dass an der Umsetzung extrem viele Firmen aus der Region beteiligt seien - unter anderem die Sparkasse als Kooperationspartner, so Nerlich.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr