Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Schwarzarbeit im Kreis: 43 Verfahren eingeleitet
Gifhorn Gifhorn Stadt Schwarzarbeit im Kreis: 43 Verfahren eingeleitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.12.2016
Aufgedeckt: Ermittler des Landkreis Gifhorns spürten Schwarzarbeiter in vielen verschiedenen Berufszweigen auf. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige
Gifhorn

In diesem Zusammenhang seien durch den Kreis sieben Bußgeldbescheide erlassen worden - fünf davon inzwischen rechtskräftig. Zudem hätten in 2016 zwei Bußgeldbescheide Rechtskraft erlangt, die bereits 2015 erlassen worden sind. „Die Summe der festgesetzten Bußgelder beträgt mehr als 20.000 Euro“, nennt Funke Zahlen.

Ferner habe der Kreis fünf so genannte Verfallbescheide erlassen, die Rechtskraft erlangt hätten. „Bei einem Verfall wird der aus der Tat erlangte Gewinn abgeschöpft“, erklärt Funke. 2346 Euro kassierte der Kreis ein.

„Die in den Verfahren betroffenen Handwerkszweige sind sehr vielfältig“, erläutert der Chef des Fachbereiches Ordnung. So werde aktuell gegen Betriebe ermittelt, die dem Handwerk des Dachdeckers, des Frisörs, des Maler- und Lackierers, des Maurer- und Betonbauers, des Kraftfahrzeugmechanikers oder auch dem Handwerk des Zweiradmechanikers zuzuordnen seien.

„Im Vordergrund unserer Arbeit stehen jedoch nicht die Bußgelder, sondern der ordnungspolitische Charakter“, verweist Funke darauf, dass ertappte Firmen oder Einzelpersonen wieder auf den rechten Weg zurück geführt werden sollen.

Die Betroffenen auf dem Weg in die Legalität beraten und unterstützen: Dies ist dem Kreis im Jahr 2016 bei fünf Betrieben gelungen. „Indem drei Betriebe den erforderlichen Eintrag in die Handwerksrolle erhielten und bei zwei Betrieben die erforderlichen gewerblichen Voraussetzungen für die selbstständige Tätigkeit geschaffen worden sind“, erklärt Funke.

ust

Eine der größten Änderungen bei der Abfallentsorgung seit langem steht den Gifhornern im neuen Jahr bevor. Der Landkreis tauscht 140.000 Tonnen gegen neue aus, die per Chip die Häufigkeit der Leerung erfassen. Der Austausch soll Ende Januar starten und gegen Ende April abgeschlossen sein.

27.12.2016
Gifhorn Stadt Mettwurst-Tombola, Benefizlauf und Auftritt der Familie Malente - So feiern die Gifhorner an Silvester

Nach dem Fest ist vor dem Fest: Weihnachtsbraten und Stollen sind verputzt. Die Gifhorner bereiten sich auf den Jahreswechsel vor - und da gibt‘s viele Möglichkeiten, um es am Silvesterabend so richtig krachen zu lassen.

27.12.2016
Gifhorn Stadt Vier Beamte auf Gifhorner Marktplatz - Heiligabend-Gottesdienst unter Polizeischutz

Zwei Neuerungen gab es beim zentralen Heiligabend-Gottesdienst auf dem Gifhorner Marktplatz, nur eine davon war besinnlich. Zum ersten Mal standen die mehreren Hundert Teilnehmer auf dem Marktplatz und in der St. Nicolai-Kirche unter Polizeischutz. Das stellte die Premiere für die Holzkrippe etwas in den Schatten.

29.12.2016
Anzeige