Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Schutz gegen Hochwasser kommt
Gifhorn Gifhorn Stadt Schutz gegen Hochwasser kommt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:07 22.05.2010
Hochwasser in Allerbüttel: In den Riede-Düker soll ein Rolltor eingebaut werden, um den Ort zu schützen. Quelle: Photowerk (mpu Archiv)
Anzeige

Gespräche zwischen Gemeinde Calberlah, Samtgemeinde Isenbüttel, Aller-Ohre Verband, Landkreis Gifhorn und Wasser- und Schifffahrtsamt Hannover brachten jetzt den Durchbruch. „Wenn wir die Kosten übernehmen und bestimmte Bedingungen erfüllen, sieht es gut aus“, erläutert Calberlahs Bürgermeister Jochen Gese im AZ-Gespräch.
Im Zuge des Düker-Neubaus will die Gemeinde eine Art Rolltor in den Düker einbauen, ein so genanntes Schütz. Damit könnte im Hochwasserfall der Wasserstand der Riede reguliert werden. Dafür muss die Gemeinde allerdings Bedingungen erfüllen: So muss das Schütz mit einer Kurbel zu bedienen sein. Diese muss gegen unberechtigten Zugriff gesichert werden. Außerdem muss eine Vorrichtung für eine Wasserpumpe gebaut werden. Letzte Bedingung: Das überschüssige Wasser wird durch ein Rohr direkt in den Mittellandkanal geleitet.
Jochen Gese erinnert an 2004 und 2007: Damals musste die Feuerwehr Allerbüttel mit Bohlen vor dem Hochwasser schützen. Demnächst soll das schneller und einfacher gehen. „Und es ist weitaus weniger gefährlich“, sagt der Bürgermeister.
Das Planfeststellungsverfahren für Düker und Schütz beginnt im Herbst. Dort muss die Gemeinde ihre Vorstellungen noch einmal einbringen. 2012 könnte das Schütz fertig sein – und die Angst vor dem nächsten Hochwasser in Allerbüttel ein Ende haben.

alb

Autofahrer nutzen den Weg von der Kastanienallee in Vordorf bis zur Landesstraße 321 gern als Abkürzung. Doch eigentlich ist die Strecke nur für landwirtschaftliche Fahrzeuge freigegeben. Außerdem ist die Straße mittlerweile mit Schlaglöchern übersät. Die will der Bauausschuss aber nur provisorisch ausbessern, um nicht unnötig Verkehr auf den Weg zu locken.

22.05.2010

Bei einem schweren Unfall auf der L 284 bei Ummern wurden gestern Morgen eine Opel-Fahrerin (23) und ein Peugeot-Fahrer (23) schwer verletzt. An ihren Fahrzeugen entstand Totalschaden. Fast eineinhalb Stunden ließ die Polizei die Landesstraße sperren.

22.05.2010

Traditionell findet der Deutsche Mühlentag am Pfingstmontag statt. Mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm beteiligt sich am 24. Mai auch in diesem Jahr Gifhorns Internationales Mühlenmuseum.

21.05.2010
Anzeige