Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Schulrallye für Erstklässler

Wilsche Schulrallye für Erstklässler

Wilsche. Von Ferien war am Dienstagvormittag in der Astrid-Lindgren-Schule nichts zu spüren: Die künftigen Erstklässler inspizierten die Grundschule in einer Rallye.

Voriger Artikel
Scheibe an Bushäuschen zerstört
Nächster Artikel
Faulbrut bei Bienen

Schulrallye in Wilsche: Die künftigen Erstklässler erkundeten am Dienstagvormittag die Astrid-Lindgren-Schule.

Quelle: Photowerk (cc)

Auf eigene Faust klapperten die Kinder zwölf Stationen ab, sammelten für ihren Laufzettel einen Stempel nach dem anderen. Im Werkraum hämmerten sie auf Nägel ein, im Treppenhaus spielten sie auf einem Xylophon, in einem Klassenraum malten sie Motorräder auf ein Whiteboard. Fritz-Lasse (5) fühlte sich gleich pudelwohl in der Schule. „Mein Bruder geht hier auch zur Schule.“ Mats-Ole ist in der zweiten Klasse, so Mutti Tanja Kasimzade-Rücker. „Dem gefällt die Schule auch.“

Mit dem Hammer gut getroffen hat auch Fritz-Lasses Kumpel Max im Werkraum. „Es ging“, sagt der Fünfjährige über die handwerkliche Aufgabe an der Station. Sein Vater Nils Paulmann findet die Schulrallye super. „So lernen die Kinder die Schule schon einmal vorab kennen und wissen, was auf sie zukommt.“ Das findet auch die Neubokelerin Kasimzade-Rücker gut. Das Gebäude vorab kennen lernen gebe den Kindern ein Stück Sicherheit.

„Die Kinder finden sich schnell zurecht“, sagte Schulleiter Hans-Otto Dittmer. Die künftigen Erstklässler hatten die Schule für sich allein, es waren keine Schüler dabei - abgesehen von einigen der Fördervereins-Mitglieder, sagt Daniela Steinbach vom Organisationsteam. Keine „Großen“ da, das sollte Hemmungen vermeiden. 25 für die Schule angemeldete Kinder waren eingeladen - „die Resonanz war bis auf einige Krankheitsfälle fast 100 Prozent“.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr