Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schule im alten Wasserwerk?

Gifhorn Schule im alten Wasserwerk?

Gifhorn. Was wird aus Gifhorns altem Wasserwerk, seit das neue voriges Jahr ans Netz gegangen ist? Die Mehrheitsgruppe im Kreistag hat da eine Idee: Schulen könnten Gebäude und Gelände nutzen, etwa zur musisch-kulturellen Bildung.

Voriger Artikel
Autodiebstahl in Gifhorn
Nächster Artikel
Arbeitslosigkeit leicht gestiegen

Altes Wasserwerk: Rolf Schliephacke (re.) udn Fredegar Henze von der Mehrheitsgruppe des Kreistags wollen, dass der Landkreis das Grundstück zur Nutzung seiner Schulen in Gifhorn kauft.

Quelle: Photowerk (cc)

Gifhorn. Deshalb stellen SPD, Grüne, Linke und Piraten jetzt den Antrag, dass der Landkreis es kaufen soll.

Humboldt-Gymnasium, Otto-Hahn-Gymnasium und IGS Gifhorn könnten mit Ganztagsbetrieb oder AGs, etwa für Darstellendes Spiel und Schulbands, das alte Pumpenhaus nutzen. Teile des Geländes könnten zu zusätzlichen Parkplätzen umgestaltet werden. So stellen sich die Fraktionschefs Rolf Schliephacke (SPD) und Fredegar Henze (Grüne-Piraten-Linke) vor. Konkrete Ideen zur Nutzung könnten sich die Schulen überlegen. Zunächst sollen sich Kreisausschuss und Kreistag in ihren Sitzungen nach der Sommerpause mit dem Kauf des Grundstücks befassen und für den Haushalt 2016 Mittel bereit stellen - die Antragsteller rechnen mit einem sechsstelligen Betrag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Endspurt in der Fußball-Bundesliga: Wo landet der VfL Wolfsburg?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr