Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schul-Lüftung: Erstmal nur 30.000 Euro im Etat?

Westerbeck Schul-Lüftung: Erstmal nur 30.000 Euro im Etat?

Sassenburg. Müssen schon dieses Jahr 250.000 Euro für die Lüftungsanlage der Sassenburg-Schule in den Haushaltsplan aufgenommen werden? Der Finanzausschuss entschied mit drei zu zwei Stimmen, dass das nicht erforderlich ist.

Voriger Artikel
Nora Haude: Jahr in Kolumbien
Nächster Artikel
Wilsche will Raser bremsen

Probleme mit der Lüftung in der Sassenburg-Schule: Vermutlich klappt dieses Jahr erstmal nur der Probelauf mit einer Belüftungsanlage in einem Raum.

Quelle: Peter Chavier

Angela Haider (SPD) erklärte: „Wir planen jetzt den Einbau einer Lüftungsanlage in einen Raum.“ Dann müsse der Versuch ausgewertet und entschieden werden, ob die ganze Schule mit dieser Technik ausgestattet wird. Bauamtsleiter Jörg Wolpers gab ihr Recht, dass mit den zeitlichen Abläufen von Ausschreibungen und Lieferzeiten der Probelauf kaum vor dem Sommer starten könne. „Das heißt, eine grundsätzliche Entscheidung folgt im Herbst. Wieder mit Ausschreibungen und Lieferfristen ist das Jahr um“, stellte Haider fest. Deshalb ihr Vorschlag: „30.000 Euro für den Probelauf in den Haushalt, 220.000 Euro als Verpflichtungsermächtigung für nächstes Jahr.“

Michael Lehr (CDU) hielt dieses Vorgehen für „ein falsches Signal an die Eltern“. Immerhin sei das Thema seit dem Sommer 2013 im Gespräch. Er plädierte dafür, den gesamten Posten im Etat zu belassen. Der Ausschuss sprach sich mehrheitlich gegen die Stimmen von Ausschussvorsitzendem Jörg Heuer (SPD) und Lehr dafür aus, 30.000 Euro in den Etat einzustellen und 220.000 Euro als Verpflichtungsermächtigung anzusetzen.

Gestrichen wurden 5000 Euro für ein Sonnensegel auf dem Außengelände der Sassenburg-Schule - die SPD setzte sich mit drei Stimmen gegen die zwei CDU-Vertreter durch. Und auch die Beschattung von Lehrerzimmer und Bibliothek (2600 Euro) wurde abgelehnt. Einstimmig befürwortete der Finanzausschuss 3500 Euro für neue Garderobenhaken. „Die alten haben ein tolles Design, aber die Jacken fallen runter“, erklärte Bürgermeister Volker Arms die Notwendigkeit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr