Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Schützenheim schneller sanieren

Kästorf Schützenheim schneller sanieren

Kästorf. Aufs Tempo drückt der Ortsrat Kästorf bei der Sanierung des Schützenheims. Die Stadt soll das Gebäude nicht auf zu viele Etappen und Jahre verteilt instand setzen.

Voriger Artikel
Netzwerk geknüpft für Fachkräfte von morgen
Nächster Artikel
Rauferei endet im Polizeigewahrsam

Kästorf: Das Schützenheim soll saniert werden – der Ortsrat möchte diese Maßnahme nun beschleunigen und nicht in Etappen absolviert wissen.

Quelle: Photowerk (Archiv)

Kästorf. Noch dieses Jahr sollen der Bodenbelag im Aufenthaltsraum erneuert und die Sicherung der Ausgangstür im Schießstand installiert werden, teilte Karsten Moritz von der Stadtverwaltung mit. Die Be- und Entlüftung des Schießstands sei für 2014 geplant, die Erneuerung der Deckenverkleidung für 2015.

In einer Sitzungsunterbrechung bekam Schützenchef Wolfgang Meyer Gelegenheit zur Stellungnahme: „Wenn der Betrieb immer wieder unterbrochen wird, weil Baumaßnahmen anstehen, macht es das Vereinsleben immer schwieriger. Wir sind an Termine gebunden, müssen Ersatzstätten suchen und die Mitglieder bei der Stange halten.“ Deshalb bat auch der Ortsrat darum, die Arbeiten im kommenden Jahr abzuschließen.

Auch wer nicht mehr gut zu Fuß ist, soll Gräber der Rasengrabstätte auf dem Kästorfer Friedhof künftig besser erreichen. Dafür soll ein Weg, ähnlich wie auf dem übrigen Gelände, erstellt werden. Zur Haushaltsberatung soll die Verwaltung Geld für 2014 einstellen, so der Ortsrat nach einem Antrag der CDU-Fraktion.

Bei der Gelegenheit mahnte er eine bessere Pflege an. „Der Friedhof ist im vorderen Teil sowas von ungepflegt, da muss dringend etwas passieren“, sagt Rita Wendig (CDU).

Ortsbürgermeister Jürgen Völke (ULG) mahnte daraufhin: „Wir reden in jeder Sitzung über den Friedhof. So langsam müssen wir mal auf den Weg kommen.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr