Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Provisorische Eröffnung in den Osterferien
Gifhorn Gifhorn Stadt Provisorische Eröffnung in den Osterferien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 17.03.2018
Vorübergehende Teileröffnung: Das neue Schütte-Parkhaus macht mit provisorischer Zufahrt von der Rathausstraße schon einmal für die Zeit der Osterferien auf. Endgültig eröffnet werden soll es Anfang Mai.  Quelle: Sebastian Preuß
Gifhorn

 Morgen ist für den Kaufhaus-Chef ein wichtiger Termin. „Wir haben Freitag die Abnahme.“ Das heißt, dass die Stadt grünes Licht geben soll für die aktuellen Planungen von Eys, das Parkhaus auf den vier unteren Decks nur für die Zeit der Osterferien zu eröffnen. Es wird ein Provisorium.

„Weil die Zufahrt noch nicht über die Konrad-Adenauer-Straße funktioniert, sondern über die Rathausstraße“, erläutert von Ey. Und auch das sei erst einmal nur eine provisorische Fahrbahn. Von Ey ist zuversichtlich, dass die Stadt zustimmen wird: In der benachbarten Freiherr-vom-Stein-Schule gebe es keinen Betrieb, der durch den allein über die Rathausstraße laufenden Kundenverkehr ins Parkhaus beeinträchtigt wäre. „Darum passt das mit den Osterferien.“ Während dieser provisorischen Eröffnung werde das Parken mangels Schrankenanlage kostenfrei, aber mit Parkscheibe begrenzt auf zwei Stunden erfolgen.

Von Ey hofft, Anfang Mai von der Konrad-Adenauer-Straße aus die Zufahrt fertig zu haben und dann das Parkhaus eröffnen zu können. Neben dem Bau beider Zufahrten sowohl zur Adenauer-, als auch zur Rathausstraße, die möglichst im April fertig werden sollen, sei auch am Parkhaus noch etwas zu erledigen. „Das Treppenhaus ist jetzt wichtig“, sagt von Ey. Denn während das Parkhaus selber abgesehen von der Fassade fertig sei, hänge das Treppenhaus noch etwas hinterher. Deshalb seien auch nur die unteren vier Decks während der vorübergehenden Teileröffnung zu befahren. „Der Frost hat uns zwei Wochen Bauzeit gekostet.“

Von Dirk Reitmeister

Prügelnde Gatten, stalkende Ex-Partner: Viele Frauenschutzhäuser in Niedersachsen sind aktuell ausgebucht. Auch das Gifhorner hat in seiner 25-jährigen Geschichte immer wieder mal Aufnahmestopps aussprechen müssen.

17.03.2018

Ein Leerstand an exponierter Stelle in der Gifhorner Fußgängerzone ist bald Geschichte: Mitte Mai will der Dessous-Spezialist Hunkemöller in den ehemaligen H&S-Laden am Steinweg 47 einziehen.

17.03.2018

Viele Flüchtlinge, die nach Wolfsburg kommen, sind gesundheitlich angeschlagen. Betreut werden diese Menschen nach der Ankunft in der Regel vom Klinikum oder von niedergelassenen Ärzten. Doch auch das Gesundheitsamt wird in einigen Fällen tätig.

06.06.2018