Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Schüleraustausch: Spanier besuchen Schulen
Gifhorn Gifhorn Stadt Schüleraustausch: Spanier besuchen Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 10.12.2016
Internationaler Austausch: Schüler aus Spanien besuchten auch die BBS I. Quelle: Sebastian Preuß
Gifhorn

„Der Kontakt besteht bereits seit mehr als 30 Jahren - auch die BBS 2 hat Austauschbeziehungen zu der dortigen Schule“, berichtet Janina Madau, BBS-I-Studienrätin für Wirtschaft und Technik, die das Projekt inzwischen im dritten Jahr betreut.

Zur Partnerschule: Die Schule Irungo de la Salle gehört einer christlichen Gemeinschaft an, die durch Juan Bautista de La Salle im 17. Jahrhundert gegründet wurde. Es gibt mittlerweile mehr als 1000 dieser Schulen in 79 Ländern. „Deutschland ist allerdings nicht dabei“, berichtet Madau. „Es ist eine private, aber dennoch vom Staat subventionierte Schule“, so die Studienrätin. Alle in Deutschland gängigen Schulformen (Grundschule, Mittelstufe, Oberstufe, Berufsschule) seien dort in einer Schule vereint. „Viele Kurse sind hier in baskisch. Spanisch ist teilweise die zweite Fremdsprache. Dennoch sprechen natürlich alle Schülerinnen und Schüler spanisch“, so Madau.

Die Schülerinnen und Schüler, die am Austausch teilnehmen, sind zwischen 15 und 19 Jahre alt. Die 14 spanischen Schülerinnen und Schüler lernen in Gifhorn den Schulalltag und das Leben in Deutschland kennen.

„In diesem Jahr haben wir das erste Mal das HG mit in den Austausch einbezogen, um die Last der Organisation auf zwei Schulen zu verteilen und auch um eine konstante Schüleranzahl zu garantieren“, erläutert Madau.

Beim „Familienessen“ in der BBS I hattten Gasteltern, Lehrer und Schüler Zeit, in der Cafeteria ins Gespräch zu kommen und sich noch besser kennenzulernen.

ust

Gifhorn. Der Kinderweihnachtsmarkt in Gifhorn zieht immer mehr Familien an. Das Bündnis für Familie wird sich nach dem starken Besuch der Veranstaltung am Freitag wohl über mehr Platz Gedanken machen müssen.

10.12.2016
Gifhorn Stadt Personalnotstände wegen schlechter Bezahlung und Arbeitsbedingungen - Altenpflege: „Beruf ist unattraktiv“

Der Personalnotstand im Leiferder Altenheim, wo ambulante Pflegedienste aushalfen, wird im Kreis Gifhorn heiß diskutiert. Die Arbeitsbedingungen sehen Fachleute allgemein als Ursache für den Fachkräftemangel an. Die Altenpflege sei ein Geschäft, für Rendite sorge unterbezahltes und unterbesetztes Personal.

09.12.2016
Gifhorn Stadt Neue Verkehrsführung schon ab Montag geplant - B4-Brücke: Freigabe aller vier Spuren bis Heiligabend

Es gibt einen konkreten Termin für die Wiederherstellung der Vierspurigkeit der B4 bei Gifhorn: Ab 23. Dezember soll es auf allen Fahrstreifen über die neue Doppelbrücke laufen. „Es wird hoffentlich eine Punktlandung“, sagt Projektleiter Gerhard Kanter von der Landesbehörde. Denn es gibt bis dahin noch etwas zu tun.

09.12.2016