Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schüler trainieren mit viel Spaß ihr Hirn

Wasbüttel Schüler trainieren mit viel Spaß ihr Hirn

Wasbüttel. Lange nachdenken mussten „die Coolen“, wie sich die Vierergruppe aus der dritten Klasse genannt hat, nicht. Beim Brain-Fitness-Workshop an Wasbüttels Grundschule hatten sie am Freitag im Handumdrehen die Antworten, was beim Hausaufgabenmachen nicht auf den Schreibtisch gehört.

Voriger Artikel
Rasselbande mit Pferdewagen auf Tour
Nächster Artikel
Fischerhütte brennt ab

Brain-Fitness: Wasbüttels Grundschüler absolvierten am Freitag einen Parcours, zu dem Becherstapeln gehörte.

Quelle: Christina Rudert

Die Aufgabe war in eine Geschichte verpackt: Die beiden außerirdischen Kinder Yoku und Galaxia landen auf der Erde und haben von ziemlich gar nichts eine Ahnung. Was gehört zum gesunden Frühstück? Wie macht man richtig Hausaufgaben? Und warum ist ausreichend Schlaf wichtig? Nach jedem Absatz der Geschichte hatten die fünf Smileys, die Krokodilmörder, die Schlauen und die Coolen je eine Minute Zeit, die richtigen Antworten auf ihren Bögen anzukreuzen. Dafür, dass alle 19 Kinder bei der Auswertung minutenlang mucksmäuschenstill waren, gab‘s ein Extra-Lob von Klassenlehrerin Silke Zieske.

An der Station Stacking galt es, fünf Plastikbecher schnellstmöglich zur Pyramide aufzutürmen, bei der Memory-Stafette waren Geschwindigkeit und Geschicklichkeit gefragt. „Wir wussten nicht, was wir heute machen, aber es macht Spaß“, stellten Tibor Somorjai und Mathis Wattenbach fest.

Personal-Trainer Jörg Heckenbach hatte den Brainfitness-Workshop, finanziert aus dem Fit-4-Future-Programm, organisiert. „Ziel ist, den Kindern andere Ansätze beizubringen. Beide Hirnhälften werden aktiviert, es geht um Denkvermögen und Geschicklichkeit - und das alles mit viel Spaß auf hohem Niveau.“ Der Workshop ist eins von drei Modulen - Ernährung, Bewegung, Brain-Fitness - aus dem Fit-4-Future-Gesundheitsprogramm der United Kids Foundation. „Die Schulen bekommen jeweils Material dazu, um die Inhalte der Workshops anschließend im Unterricht umzusetzen“, erklärte Heckenbach.

 tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schüler-Proteste an Stein-Schule

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr