Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Schüler bleiben mit Gemälden in Erinnerung
Gifhorn Gifhorn Stadt Schüler bleiben mit Gemälden in Erinnerung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 12.06.2018
Im neuen Look: Der Jahrgang 12 der Fachoberschule Gestaltung an der BB II interpretierte die Werke Alter Meister neu. Quelle: privat
Anzeige
Gifhorn

Die 16 Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Gestaltung erhalten in wenigen Tagen ihre Fachhochschulreife, bleiben in der Schule aber durch ihre Gemälde in Erinnerung.

Sie erhielten im Gestaltungsunterricht die Aufgabe, ein für sie interessantes, aber auch kunsthistorisch bekanntes Gemäl de zu interpretieren. Zunächst wurden Entwürfe angefertigt.

Bildanalyse oder Steckbrief

Ein theoretischer Hintergrund, zum Beispiel in Form einer Bildanalyse sowie ein Steckbrief der Künstlerin oder des Künstlers, durften natürlich nicht fehlen. Dabei entwickelten die Schülerinnen und Schüler soviel Engagement, dass ausschließlich prima Noten vergeben werden konnten, berichtet die Fachlehrerin Regina Ruge.

Die 60 mal 60 Zentimeter großen Leinwände wurden in Acryltechnik bemalt und werden etwa ein Jahr lang ausgestellt. Danach können die Schülerinnen und Schüler ihre Werke bei einem „Klassentreffen der Ehemaligen“ abholen.

Von unserer Redaktion

Eine heftige Wunde brachte Tanja Webers Katze mit nach Hause, in den ersten Tagen war nicht klar, ob sie diese Verletzung überlebt. „Ein freilaufender Hund hat sie so zugerichtet“, ist sich die Katzenhalterin aus dem Dannenbütteler Weg in Gifhorn sicher.

14.06.2018

Mehr Sport für Wilsche: Zuschüsse aus dem ILE-Programm könnten dem Ortsteil eine neue Bewegungshalle auf der Sportanlage bescheren. Allerdings müssen sich die Bewegungsfreudigen dort noch etwas in Geduld üben.

11.06.2018

Das ist gelebte Partnerschaft: Gifhorns Bürgermeister Matthias Nerlich und Susanne Pilarski, Schulleiterin des Otto-Hahn-Gymnasiums, begrüßten Jugendliche aus Gifhorns ukrainischer Partnerstadt Korssun am OHG. Sie forschen gemeinsam mit Gifhorner Schülern an einem Geschichtsprojekt zum Thema Flucht und Vertreibung.

11.06.2018
Anzeige