Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Schornsteinfeger als Glücksbringer
Gifhorn Gifhorn Stadt Schornsteinfeger als Glücksbringer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 30.12.2016
Anfassen erlaubt: Viktoria holt sich ihre Portion Glück bei Abdul Ahmi, Schornsteinfeger aus Meinersen. Quelle: Foto: Sebastian Preuß
Gifhorn

„Es kommt schon mal vor, dass die Leute einen Knopf oder die Schulter anfassen wollen“, erzählt Bezirksschornsteinfegermeister Dieter Kolle aus Neudorf-Platendorf. Vor allem Leute mittleren Alters wollen sich so ihren Anteil vom Glück „greifen“.

„Ein- oder zweimal im Monat“ macht Bezirksschornsteinfegermeister Silver Hallmann aus Meinersen die Erfahrung - dabei ist er heutzutage gar nicht mehr ständig mit seiner traditionellen Kluft mit Zylinder unterwegs, sondern eher in moderner Handwerkerkleidung. Schließlich gehört es immer seltener zu seinen Aufgaben, stark verrußte Kamine zu fegen, sondern immer mehr, moderne Heizungsanlagen zu überprüfen. Dennoch: „Gerade neue Kunden, die Humor haben, möchten mich mal anfassen. Und ich werde öfter mal zu einem Gläschen eingeladen.“

Aber nicht nur zu einem Gläschen. Wenn er seinen Bezirk abarbeitet und dabei zufällig bei einem seiner Kunden, bei denen er klingelt, „in eine Hochzeitsfeier oder einen Geburtstag platzt“, gibt es auch schon mal eine Einladung zum Essen oder die Bitte um ein paar Fotos mit Brautleuten oder Geburtstagskind. Und vor einigen Jahren hatte er ein Erlebnis, an das er sich noch heute erinnert. „Ich stand in meiner Kluft beim Bäcker, als zwei Frauen reinkamen. Die wollten mir über die Schulter spucken, und eine hat das auch gemacht, bevor ich reagieren konnte - mitten in dem Laden“, erzählt Hallmann.

ba

Das Thema Kassenführung sowie die Einführung der gesetzlichen Voraussetzungen für moderne Kassensysteme zum 1. Januar 2017 sorgt für offene Fragen bei kleineren Unternehmen und in der Gastronomie.

30.12.2016

Leider haben im Jahr 2016 auch die Gauner im Landkreis nicht geschlafen. Sie haben sich einiges einfallen lassen, um an das Geld anderer Leute zu kommen. Mal hat es geklappt, mal nicht. Nachfolgend einige kuriose Maschen der Ganoven.

30.12.2016
Gifhorn Stadt Ende eines Umleitung-Jahres - Die B 4 als Dauerbaustelle in 2016

Das Jahr 2016 verlangte den Autofahrern im Kreis Gifhorn besonders starke Nerven ab. Vor allem auf der Straße der Region schlechthin: der B 4. Sie war gleich an mehreren Stellen Dauerbaustelle, gefühlt nur wenige Wochen in diesem Jahr durchgängig zu befahren.

29.12.2016