Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Schon wieder Umkleideräume heimgesucht
Gifhorn Gifhorn Stadt Schon wieder Umkleideräume heimgesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 15.06.2015
Erneute Diebstahlserie: Am Wochenende machten unbekannte Räuber Beute von mehreren hundert Euro in Umkleideräumen. Quelle: Archiv
Anzeige

Der oder die Täter kannten sich offenbar bei den Spielansetzungen aus und nutzten den Spielbetrieb um in unverschlossenen Umkleideräumen die abgelegten Sachen nach Bargeld und Autoschlüsseln zu durchsuchen.

Am Sonntag, 14.06.2015 durchsuchten sie den Umkleideraum der Heimmannschaft im Sportpark Walle. Mit dem Bargeld von fünf Geschädigten verschwanden sie unbemerkt.

Zwischen 15:00 Und 16:50 Uhr war das Vereinsheim des MTV Gamsen Ziel der vermutlichen selben Täter. Einem Spieler wurde eine größere Menge Bargeld entwendet, einem zweiten der Autoschlüssel, um im Anschluss den Wagen zu durchsuchen. Hier wurde eine Geldbörse aufgefunden und ausgeräumt.

Zwischen 16:00 und 18:00 Uhr hatten drei Fußballspieler in Osloß das Nachsehen. Nach Spielende mussten sie feststellen, dass Bargeld,  eine Visa- und eine EC-Karte gestohlen wurden.

Bereits im April diesen Jahres war es kreisweit zu gleichartigen Diebstählen aus Umkleideräumen und Autos gekommen.

Die Polizei empfiehlt erneut, weder Bargeld noch Wertgegenstände  oder Autoschlüssel in Umkleideräumen zurückzulassen und Umkleidräume zu verschließen bzw. zu beaufsichtigen.

ots

Gifhorn. Verärgert Kunden am Samstag vor der Gifhorner Hauptpost am Bahnhof: Post und Postbank waren dicht. Postbank-Kunden konnten weder Geld einzahlen, noch abheben. Auch Dienstleistungen in Sachen Briefe, Pakete und Briefmarken wurden nicht angeboten.

15.06.2015

Gifhorn. Der Abriss begann in der letzten Märzwoche, jetzt sind die Bauarbeiter im Einsatz: Auf der rückwärtigen Seite des Feuerwehr-Gerätehauses laufen im Kanichengarten die Arbeiten für die neue Waschhalle nebst Werkstatt auf vollen Touren.

14.06.2015

Noch im Mai hatte sich Storchenbeauftragter Hans Jürgen Behrmann über eine erfolgreiche Nachwuchsaufzucht bei den 42 Horstpaaren im Kreisgebiet gefreut - jetzt hat sich das Blatt gewendet. Die lang anhaltende Trockenheit setzt den kleinen Störchen zu. Es gibt bereits Todesfälle.

17.06.2015
Anzeige