Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Schönste Zeit des Jahres für 20.000 Schüler
Gifhorn Gifhorn Stadt Schönste Zeit des Jahres für 20.000 Schüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 27.06.2018
Ab in die Ferien: Auch an der Ende-Schule war die Freude am Mittwoch riesig. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

Die größte Gruppe machen die Grundschüler aus. 6477 hat der Landkreis Gifhorn für das abgelaufene Schuljahr in seiner Statistik verzeichnet. Für 1639 von ihnen wird es in sechs Wochen spannend: Die nun ehemaligen Viertklässler werden dann auf eine weiter führende Schule wechseln.

Zahl der IGS-Schüler dürfte steigen

Die meisten wohl auf ein Gymnasium: 4482 Schülerinnen und Schüler gingen im abgelaufenen Schuljahr auf diese Schulen. Gleich dahinter rangiert die Integrierte Gesamtschule. Die drei Einrichtungen zählten 1977 Schüler. Diese Zahl dürfte in den kommenden Jahren deutlich ansteigen. Denn die IGS Sassenburg eröffnet in sechs Wochen ihren ersten 13. Jahrgang, die IGS Gifhorn wird zum ersten Mal einen zehnten Jahrgang haben und strebt ebenfalls eine Oberstufe an und die Wittinger IGS erweitert um den achten.

Zahl der Oberschüler dürfte sinken

1810 Schülerinnen und Schüler gingen bis Mittwoch in eine Oberschule. Diese Zahl dürfte sinken, denn vom neuen Schuljahr an ist die Oberschule Calberlah wieder eine Realschule für die neuen Fünftklässler. Die Existenz als Oberschule läuft aber nach und nach aus: Die bisherigen Schüler bleiben als Sechst-, Siebt-, Acht-, Neunt- und Zehntklässler noch Oberschüler. 1798 Realschüler zählte der Landkreis im Schuljahr 2017/18. In die Hauptschule gingen bis dato 783 Schüler.

102 Förderschüler hat der Landkreis in seiner Statistik aufgeführt, außerdem noch 2200 Schüler aus allen Bereichen, die außerhalb des Landkreises – in Wolfsburg oder Braunschweig – zur Schule gingen.

Von Dirk Reitmeister

Die Gifhorner Wohnungsbaugenossenschaft (GWG) stehe für eine „gute, sichere und sozial verantwortbare Wohnraumversorgung“. Das stellte GWG-Chef Andreas Otto fest, der am Dienstagabend den Geschäftsbericht 2017 auf der Vertreterversammlung im Rittersaal präsentierte.

27.06.2018

Gifhorner Fußballfans können am Mittwoch wieder gemeinsam mitfiebern und mitjubeln, wenn die deutsche Nationalelf in Russland im letzten Vorgruppenspiel gegen Südkorea antritt.

28.06.2018

Die Zahl der Unfälle mit schweren Personenschäden hat im Landkreis Gifhorn in den ersten fünf Monaten des Jahres zugenommen.

29.06.2018
Anzeige