Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Schöne Premiere fürs Open-Air-Kino
Gifhorn Gifhorn Stadt Schöne Premiere fürs Open-Air-Kino
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 15.12.2017
„Die Feuerzangenbowle": Die Isetaler Brass-Band heizte die Stimmung zum Open-Air-Kino auf dem Gifhorner Weihnachtsmarkt kräftig an.   Quelle: Ron Niebuhr
Gifhorn

Mit der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, dem Cappu Bistro, Roth of Switzerland sowie dem Kinocenter am Steinweg als Partner ermöglichte die Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing GmbH (WiSta) um die Geschäftsführer Kerstin Meyer und Martin Ohlendorf das Filmvergnügen. Seit Jahrzehnten sei „Die Feuerzangenbowle“ wohl der Lieblingsfilm überhaupt in allen großen Studentenstädten landesweit, sagte Alexa von der Brelje von der Sparkasse.

„Jetzt endlich ist er auch in Gifhorn angekommen“, freute sie sich. Obgleich das Wetter nicht wirklich mitspielte. Aber hartgesottene Filmfans ließen sich selbst durch Regen und Wind nicht vertreiben. Und die Musiker der Isetaler Brass-Band spielten ebenfalls wacker gegen Kälte und Nässe an - zum Auftakt, zwischendurch und auch zum Abschluss.

Für die WiSta war das Open-Air-Kino mitten im Winter ein Experiment, der Film selbst bot ebenfalls manches Experiment. Und die Besucher waren eingeladen, ihrerseits die namensgebende Feuerzangenbowle zu versuchen.

Kurzum: „Wir starten heute Abend ein Mitmach-Open-Air-Experiment. Das dürfte eine Weltpremiere sein“, sagte von der Brelje. Alle, die den Streifen noch nicht kannten, klärte Kino-Chef Volker Schmid vorm Beginn noch rasch auf, wie „Die Feuerzangenbowle“ eigentlich Kultstatus erlangte: „Seine Herzlichkeit und natürlich Heinz Rühmann haben den Film so groß gemacht.“

Von Ron Nebuhr

Gifhorn Stadt Weihnachtsbaum-Verkauf in Gifhorn - Die Nordmanntanne bleibt der Liebling

Seit knapp einer Woche läuft der Weihnachtsbaum-Verkauf im Kreis Gifhorn. Der Start war verhalten, doch für das dritte Adventswochenende wird stärkere Nachfrage erwartet, es geht langsam auf Heiligabend zu. Das Preisniveau wird auf dem Niveau der Vorjahre angegeben mit 18 bis 22 Euro pro laufendem Meter.

15.12.2017

Das war eine schöne Bescherung: Bei der Tombola zugunsten des Vereins Helfen vor Ort gab es am Donnerstagabend in der Gifhorner Innenstadt viele Gewinner. Möglich machte das die Spendenfreundlichkeit vieler Gifhorner Unternehmen, und das alles für den guten Zweck.

15.12.2017

Jeder vierte Gifhorner war 2016 in einem Rechtsstreit verwickelt. Das geht aus Deutschlands Großem Streitatlas von Advocard hervor. Darin ist auch abzulesen, dass Gifhorner im Vergleich keine besonderen Streithammel sind: Der Kreis liegt noch unter Landes- und Bundesdurchschnitt.

14.12.2017