Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Schock in Calberlah: Sperrung bleibt länger
Gifhorn Gifhorn Stadt Schock in Calberlah: Sperrung bleibt länger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 16.10.2013
Das Warten geht weiter: Die Vollsperrung der Calberlaher Ortsdurchfahrt bleibt noch mindestens bis Ende Oktober erhalten – zumindest für Anlieger soll die Straße aber frei bleiben. Quelle: Photowerk (til)
Anzeige

Doch am Mittwoch teilte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel mit, dass die Vollsperrung noch mindestens bis Ende Oktober bleibt - weitere Behinderungen durch Restarbeiten könne es sogar noch bis Ende November geben!

Wer die Baustelle in den vergangenen Tagen passierte, hatte schon eine böse Vorahnung: Nie und nimmer würden die Arbeiten pünktlich abgeschlossen, tuschelten schon viele Calberlaher. Seit Mittwoch nun die Gewissheit: „Die Vollsperrung wird voraussichtlich bis Ende Oktober andauern“, erklärte Jens-Thilo Schulze von der Landesbehörde. „Grund sind unvorhergesehene Schäden an der alten Fahrbahndecke.“

Die Deckschicht im alten Belag war zum Teil zu dünn. Beim Abfräsen komme es dadurch zu unvermeidlichen Schäden am Unterbau, so dass dieser auf einer Länge von rund einem Kilometer nun ebenfalls ausgetauscht werden muss. Die Gesamtkosten steigen damit um rund 170.000 Euro auf nun 550.000 Euro.

Der Durchgangsverkehr wird also weiterhin umgeleitet. Der Anliegerverkehr soll hingegen möglich bleiben, „jedoch kann es zu Einschränkungen kommen“, so Schulze. Den nordwestlichen Teil der Ortsdurchfahrt ab der Mecklenburger Straße will die Landesbehörde nach Möglichkeit schon früher wieder freigeben. Fertig sind die Arbeiten dann aber noch nicht: Nötige Restarbeiten nach der Vollsperrung dauernd noch bis Ende November - mit weiteren Verkehrsbehinderungen.

til

Text wurde aktualisiert

Anzeige