Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Schock für Schützen: Brauhaus bleibt dicht

Gifhorn Schock für Schützen: Brauhaus bleibt dicht

Ein kühles Blondes in Gifhorns Brauhaus genießen: Beim diesjährigen Schützenfest wird daraus nichts. Gastronom und Pächter Werner Beilke will das Brauhaus an den vier Schützenfesttagen nicht öffnen.

Voriger Artikel
Seit einer Woche Blut auf Bahnsteig
Nächster Artikel
Schützenfest beginnt mit Preußens Gloria

Gifhorner Schützenfest ohne Brauhaus: Pächter Werner Beilke will seinen Betrieb an den vier Festtagen nicht öffnen.

Quelle: Photowerk (cc)

„Das Brauhaus bleibt zu“, teilte Beilke am Dienstag mit.

„Klare Absprachen, die ich zuvor mit dem Eigentümer getroffen habe, sind nicht eingehalten worden“, macht Beilke keinen Hehl daraus, dass es Differenzen zwischen ihm und Brauhaus-Eigentümer Klaus Schlifski gibt. Schlifski wollte sich gestern nicht äußern. „Ich will das nicht kommentieren, das ist ein laufendes Verfahren“, hielt sich der Unternehmer bedeckt.

Schlifski hatte das Brauhaus nach einem Großbrand im März 2012 aufwändig umbauen lassen — unter anderem entstand im ehemaligen Schützenhaus ein 300 Quadratmeter großes Veranstaltungszentrum, auch ein Biergarten mit 120 Sitzplätzen gehört dazu.

Beilke, der heute sein neues Restaurant L‘Osteria am Steinweg eröffnet, stellt klar, dass er auch weiterhin Pächter des Brauhauses sei. „Alle Veranstaltungen finden wie geplant statt - mein Auftragsbuch ist voll“, versichert er.

„Das ist ein unmöglicher Zustand und mehr als bedauerlich“, ärgert sich BSK-Chef Karl-Heinz Krüger über das zum Schützenfest geschlossene Brauhaus. Einer der wichtigsten gastronomischen Außenbereiche stehe nicht zur Verfügung. „Das ist eine Katastrophe“, ist auch USK-Adjudant Hans-Joachim Böttner sauer.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr