Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schnäppchenjagd - bis zum Regen

Gifhorn Schnäppchenjagd - bis zum Regen

Gifhorn. Tausende Schnäppchenjäger kamen wieder voll auf ihre Kosten beim gestrigen Herbst-Cityflohmarkt - zumindest, bis mittags der Regen einsetzte. „Wir haben heute mehr als 300 Stände hier“, erzählte Veranstalter Frank Broßeit.

Voriger Artikel
Kanalbrücke beschmiert, Wahlplakate zerstört
Nächster Artikel
Gifhorner (23) mit 200 km/h auf der K 114

In Stöberlaune: Tausende Schnäppchenjäger waren am gestrigen Sonntag in der Gifhorner Fußgängerzone unterwegs.

Quelle: Maren Kiesbye

Dabei gab es laut Broßeit wieder nur rund zehn Prozent gewerbliche Verkäufer. Alle anderen waren Anbieter aus der Region, die ihre Keller und Dachboden entrümpelt hatten, damit zu klein gewordene Kindersachen oder andere nicht mehr benötigte Dinge den Besitzer wechseln konnten.

Bis zum Mittag war die Festmeile gut besucht, und es wurde kräftig geschaut und gefeilscht. Dann verschwanden viele Stände erst unter Folien, nach und nach bauten schließlich viele Händler vom Regen entnervt vorzeitig ab.

„Ich bin bei jedem Cityflohmarkt dabei“, berichtete Hartmut Völker. Der Gifhorner verkaufte Sammlerstücke wie Briefmarken und Münzen. „Allerdings ist der Umsatz im Herbst meist schlechter als beim Mai-Flohmarkt. Ich glaube, das liegt daran, dass die Leute im Herbst keine Lust haben, schon morgens um 6 Uhr hier zu sein.“

Emil Hase aus Bad Harzburg verband den Besuch beim Opa in Gifhorn mit einem Flohmarkt-Besuch - und wurde fündig: einen schönen Roller erstand der Siebenjährige. „Wir suchen nichts bestimmtes, wir schauen und stöbern einfach mal hier“, erklärte seine Mutter.

Sehr zufrieden war der Veranstalter mit dem Gesamtaufbau des Gifhorner Cityflohmarkts: „Die Feuerwehr ist gerade durch die Fußgängerzone gefahren, um zu sehen, ob alle Zufahrten frei geblieben sind. Es gab überhaupt keine Probleme. Die Organisation läuft immer sehr gut hier.“

kye

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr