Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Schlitzpass für marode Ise-Fischtreppe gefordert
Gifhorn Gifhorn Stadt Schlitzpass für marode Ise-Fischtreppe gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 10.09.2016
Fischtreppe an der Cardenap-Mühle: Das Bauwerk ist marode und müsste saniert werden. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige

„Bis 2015 sollte die Durchlässigkeit von Fließgewässern erreicht sein - das sieht die Wasserrahmenrichtlinie so vor“, erinnert Wagner an nicht umgesetzte Vorgaben. Die Fischtreppe an der Cardenap-Mühle sei aus Eichenholz erstellt worden, habe aber nicht immer im Wasser gestanden. „Dadurch wurde die Konstruktion marode“, berichtet Wagner. Vier Varianten seien geprüft worden. „Die Kosten liegen zwischen 270.000 und 400.000 Euro“, erläutert er. Wagner favorisiert den so genannten „Schlitzbecken-Pass“, um Karpfen, Schleien oder Barschen ein Vorankommen zu ermöglichen.

Bei der Schlitzpass-Technik werden die Höhenunterschiede auf Fließstrecken von bis zu 200 Metern in einer Vielzahl von kleinen Becken (37 bis 58 Zentimeter) überwunden. So gleicht jedes Becken einen Höhenunterschied von etwa zehn Zentimetern aus. Passende Einström-Öffnungen und Schlitzpässe zwischen den einzelnen Becken halten eine ausreichende Lockströmung über das ganze Bauwerk aufrecht. „Der Fisch ist nicht direkt der Strömung ausgesetzt und hat beim Durchschwimmen Ruhezonen“, so Wagner. Der Ise-Schlitzpass müsse eine Länge von 30 Metern haben.

Wie notwendig der Fischpass ist, macht Wagner deutlich: „Nur 800 Meter Ise stehen den Fischen zur Verfügung, 41 Kilometer sind nicht bewanderbar.“

ust

Gifhorn. Der Tagestreff „Moin, Moin!“ besteht seit einem Vierteljahrhundert, die Ambulante Hilfe Gifhorn seit 30 Jahren. Die Martin-Luther-Gemeinde unterstützt den Tagestreff, um Bedürftigen Frühstück und Mittagessen anbieten zu können. Deswegen stellen Tagestreff-Team und Gemeinde am Sonntag, 18. September, gemeinsam einen Familienaktionstag auf die Beine. Er findet bei der Martin-Luther-Gemeinde in der Limbergstraße 29 statt.

07.09.2016

Ein 18-Jähriger gefährdete sich am Dienstagabend durch sein Auftreten selbst und löste einen Polizeieinsatz aus. Er führte mehrere Waffen mit sich.

07.09.2016

Mit dem sogenannten Enkeltrick versuchte offenbar immer derselbe Betrüger Geld für einen vermeintlichen Autokauf zu ergaunern. Er scheiterte jedochin allen Fällen an den aufmerksamen Senioren.

07.09.2016
Anzeige