Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Schleiereulen brüten im November erneut

Ettenbüttel Schleiereulen brüten im November erneut

Ettenbüttel. Die Profis von der Ornitologischen Arbeitsgemeinschaft Barnbruch mochten es kaum glauben: Sie rückten noch im November aus, um fünf frisch geschlüpfte Schleiereulen zu beringen.

Voriger Artikel
Einbruch in Kinderkrippe
Nächster Artikel
Andachts-Glocke wird am Freitag geweiht

„Das gab es noch nie“: Reinhard Meier mit einer der fünf Schleiereulen, die in Ettenbüttel noch im November beringt wurden.

Quelle: eingereicht

„Eine solche erfolgreiche Spätbrut hatten wir noch nie“, stellte auch Reinhard Meier, Chef der Nabu-Ortsgruppe in der Samtgemeinde Meinersen, fest. Die fünf jungen Schleiereulen waren seinen Angaben zufolge auf dem Hof der Familie Lampert in Ettenbüttel ausgebrütet worden.

Dort erhielten die fünf jungen Vögel auch ihre Kennung per Ring von Fritz Schulze von der Ornitologischen Arbeitsgemeinschaft Barnbruch.

„Bei der Familie Lampert wurden innerhalb von 26 Jahren 110 Schleiereulen beringt“, weiß Meier aus seinen Aufzeichnungen. Insgesamt verzeichnete er für die Samtgemeinde Meinersen in diesem Jahr 72 ausgebrütete Schleiereulen und: „Von 1986 bis 2012 wurden insgesamt 1707 Jungtiere aufgezogen“, freut er sich über diesen Erfolg der Schleiereulen-Arbeitsgemeinschaft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Geht es auch ohne Fleisch an Weihnachten? Was gibt es bei Ihnen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr