Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Schlechtes Wetter minderte Zuckerrüben-Ertrag
Gifhorn Gifhorn Stadt Schlechtes Wetter minderte Zuckerrüben-Ertrag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 14.02.2014
Zuckerrüben-Ernte: Die Erträge enttäuschten teilweise - trotzdem sind die Landwirte mit der Kampagne zufrieden.
Anzeige

„Der größte Teil der Kampagne ist gut verlaufen. Nur zwischenzeitlich waren Ernte und Anlieferung durch die Witterung beeinträchtigt“, so Theo Eggers vom Vorstand des Zuckerrüben-Anbauerverbandes. Positive Marktbedingungen ließen aber einen zufriedenstellenden Abschluss des Rübenjahres erwarten.

Heinrich-Joachim Liehe vom Nordzucker-Werk in Clauen sagte: „Die Aussaat erfolgte ungewöhnlich spät, aber unter guten Bedingungen.“ Viel Regen Ende Mai mit kühlen Temperaturen und eine lange Trockenphase im Juli und August hätten in Verbindung mit der späten Aussaat aber einen unterdurchschnittlichen Ertrag gebracht. Im Papenteich erzielten die Landwirte einen Ertrag von 55,2 Tonnen Rüben je Hektar, im Nordkreis 66,5 Tonnen. „Dass die Rübe bis zum Ende der Kampagne sehr gut zu verarbeiten war, lag an der außerordentlich guten Rübenqualität, die die Landwirte geliefert haben“, so Liehe.

Die Quotenregelung der EU für die Zuckerrübenbrance läuft 2017 aus. Preisgarantien gibt es dann nicht mehr - Bauern und Unternehmen müssen Lieferverträge und Preise direkt aushandeln.

Volker Bückmann von der Nordzucker-AG machte deutlich, dass sich das Unternehmen intensiv auf die Zeit nach der Quotenregelung und der Mindestpreise vorbereite. Um die Wettbewerbsfähigkeit der Rübe zu verbessern und die Marktposition zu verteidigen, soll in den nächsten Jahren die Produktivität gesteigert werden - vom Anbau bis zur Verarbeitung.

co

Brome. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat das Verfahren gegen die Witwe des mutmaßlichen Täters eingestellt, der im Bromer Samtgemeinderathaus etwa 1,2 Millionen Euro veruntreut haben soll. Damit ist der Fall aus Sicht der Staatsanwaltschaft erledigt.

14.02.2014

Gifhorn. Wann ist Gewalt Gewalt, und wer hat schon dumme Sprüche auf Facebook über sich ergehen lassen müssen? In einem besonderen Projekt haben sich 17 Klassen der Gifhorner BBS II mit Cyber-Mobbing befasst. Am Freitag gab es dazu in der Grille das passende Theater.

17.02.2014

Winkel. Das ist gerade noch gut gegangen: Wenige Meter neben einer Reihe stämmiger Bäume landete ein BMW gestern um 15.05 Uhr auf dem Dach, weil er bei einem missglückten Überholmanöver von der Straße von Winkel nach Ribbesbüttel abkam. Beide Insassen kamen ins Klinikum.

14.02.2014
Anzeige