Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Schermer: Dach ist bis September saniert
Gifhorn Gifhorn Stadt Schermer: Dach ist bis September saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 09.06.2010
Sanierung dringend notwendig: Rund 150.000 Euro sollen in das Gemeindezentrum fließen. Laut Bürgermeister könnten die Arbeiten bis Ende des Jahres erledigt sein. Quelle: Ron Niebuhr (Archiv)
Anzeige

„Wir haben lange auf eine endgültige Erklärung gewartet, ob wir Fördermittel bekommen. Die sind jetzt abgelehnt worden“, so Schermer während der Ratssitzung am Montag.
Jetzt sei die Gemeinde am Drücker, es gebe bereits Gespräche mit der Architektin, in den kommenden Tagen sollen Schützen, Sportler und Ratsmitglieder eingebunden werden. Schermer geht davon aus, dass bis September zumindest das Dach am Gemeindezentrum saniert ist.
„Das wird nichts. Wir müssen erst einen Beschluss fassen, dann kommt die Ausschreibung, und ob die Firmen dann verfügbar sind, bleibt auch noch zu klären“, sagte Walter Bischoff (SPD) und führte damit seine Kritik fort, in der er Schermer seit Mitte 2008 vorwirft, dringend notwendige Maßnahmen im Ort nicht anzugehen, obwohl das Geld dazu da sei (AZ berichtete).
Laut Schermer muss nicht nur das Dach saniert werden. Auch der Einbau einer Behindertentoilette ist geplant, die Brandmeldeanlage muss überprüft, Elektrik erneuert und eine Blitzschutzanlage installiert werden. „Da gibt es einiges abzuarbeiten.“
Außerdem sei noch zu klären, ob ein Löschbrunnen am Gemeindezentrum gebaut werden muss. „Laut Landkreis muss da einer hin, das Umweltamt sagt aber, das geht nicht, weil das Wasserschutzgebiet ist. Da habe ich jetzt eine verlässliche Antwort eingefordert“, so Schermer.

ba

30.000 Euro waren die beiden Wohnwagen wert, die Unbekannte in der Nacht zu Montag vom Gelände des Caravan-Vertriebs am Laischeweg klauten.

09.06.2010
Gifhorn Stadt Haftstrafe: Arzt mit Tod gedroht - Gifhorner attackiert auch Krankenschwestern

Weil er zwei Krankenschwestern mit einer Wasserkaraffe beworfen und einem Kreiskrankenhaus-Oberarzt den Tod durch kroatische Killer angedroht hat, muss ein Gifhorner (48) für acht Monate hinter Gitter. Der mehrfach vorbestrafte und medikamentenabhängige Mann bestritt die Anklagevorwürfe gestern im Prozess vergeblich.

09.06.2010
Gifhorn Stadt 286 Termine für IGS-Anmeldung - Bis Freitag Ansturm der Eltern erwartet

Auf diese drei Tage haben viele Eltern fieberhaft gewartet: Bis Freitag können sie ihre Kinder bei der Integrierten Gesamtschule (IGS) Sassenburg anmelden. 286 haben Termine vereinbart. Heute um 15 Uhr öffnet die Rotunde an der Haupt- und Realschule bei Westerbeck zum ersten Mal für Beratungen.

09.06.2010
Anzeige