Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Sauer macht echt lustig

Kochen mit Marillo Sauer macht echt lustig

Jede Woche stellt AZ-Journalistin Marie-Louise Fischer ("Marillo") an dieser Stelle neue Rezepte vor. Heute dreht sich alles rund um Zitrusfrüchte.

Voriger Artikel
Gifhorner Klinik auf Rekordkurs: Schon 916 Babys in diesem Jahr
Nächster Artikel
Skodafahrer kracht in Verkehrsinsel und flüchtet


Sauer macht echt lustig

Zitrusfrüchte mal anders

Zitrusfrüchte sind die neuen Stars auf Butterbrot & Co. Lecker zum Frühstück auf knackigen Brötchen. Ihre Geschmacksnerven werden Freudentänze machen, wenn aus Apfelsine, Grapefruit, ja selbst aus Zitronen eine superleckere Marmelade entsteht. Bei diesem Gaumengenuss bewährt sich das alte Sprichwort: Sauer macht lustig!  Solch ein Naschvergnügen will sich doch niemand entgehen lassen. Egal ob würzig oder auch mal schön süß, selbstgekochte Marmeladen sind immer ein Genuss und ein praktisches Geschenk.

Ihre Marillo



Orange, Möhren und Walnüsse

Zutaten für zehn Gläser zu je 200 ml:  500 g Möhren (geputzt gewogen), 1 l Orangensaft mit Fruchtfleisch (frisch gepresst), 500 g Gelierzucker 3:1, Saft von 1 Zitrone, 75 g gehackte Walnüsse.

So wird‘s gemacht:

Möhren waschen, fein raspeln, mit Orangensaft, Gelierzucker und Zitronensaft in einem großen Topf mischen. Unter Rühren zum Kochen bringen. Anschließend bei starker Hitze unter Rühren 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Walnüsse zufügen. Heiß in Gläser füllen und sofort verschließen.

Tipp:

Hält sich gut sechs Monate. Anstelle der Walnüsse eignen sich auch Mandeln. Leicht angeröstet geben sie dem Fruchtsaufstrich einen sehr intensiven Geschmack. Wer das Besondere liebt, verwendet gehackte Macadamianüsse.



Kaki-Orangen-Konfitüre:

Zutaten :

350 g Kakis, 150 ml frisch gepresster Orangensaft, 500 g Diamant Tropic-Gelierzucker.

So wird‘s gemacht:

Kakis waschen, Stiel entfernen und in Stücke schneiden. 350 g Fruchtfleisch abwiegen und mit dem Orangensaft pürieren. Mit Gelierzucker mischen und unter Rühren vier Minuten sprudelnd kochen lassen. Heiß in Gläser füllen. Hält sich 12 bis 16 Monate.n.

 

Orangengelee mit leckerem Campari

Zutaten :

1500 bis 2500 g Saftorangen, 1000 g Gelierzucker 1plus1, 80 ml Campari.

So wird‘s gemacht:

Orangen halbieren und den Saft auspressen. 900 ml Fruchtsaft abmessen, zusammen mit dem Zucker und den Campari in einen Kochtopf geben und gut vermischen. Das Kochgut bei starker Hitze unter Rühren zum Kochen bringen, 4 Minuten sprudelnd kochen lassen, dabei ständig weiterrühren. Den Topf vom Herd nehmen. Heiß ausgespülte Gläser zügig mit der heißen Masse randvoll füllen. Haltbarkeit 12 bis 18 Monate.

 

Exotisches Cedrat Jam

Zutaten:

1 kg Zitronat-Zitrone (Cedrat) ungespritzt, 250 ml frisch gepressten Zitronensaft, 1 kg Gelierzucker 1:1.

So wird‘s gemacht:

Mit dem Zestenreißer Zitronen abschälen. Weiße Innenhaut abschälen und Zitronen filetieren. Über Nacht in Zitronensaft stehen lassen. In einen Topf füllen und mit den Zesten eine Stunde kochen. Abkühlen lassen, dann Gelierzucker unterrühren und nach Packungsanweisug kochen lassen. In verschließbare Gläser füllen. Haltbarkeit zwölf Monate.

Fruchtige Konfitüren erhalten durch einen Schuss Likör oder Obstbrand eine individuelle Note.


Zitronenmarmelade englisch

Zutaten:

500 g Zitronenfilets (von zirka 10 Zitronen), 500 ml Zitronensaft, 50 g Butter, 1150 g Zucker, 1 Beutel Dr. Oetker Gelfix Classic.

So wird‘s gemacht:

Zitronen schälen, weiße Haut entfernen. Fruchtfilets heraus schneiden, 500 g abwiegen und pürieren.

Zitronenpüree, -saft und Butter in einen Kochtopf geben. Gelfix erst mit 2 El des Zuckers mischen, dann mit der Fruchtmasse verrühren. Kochgut unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen. Sobald alles bei ständigem Rühren sprudelnd kocht, restlichen Zucker zufügen. Alles unter Rühren wieder zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren mindestens drei Minuten sprudelnd kochen.

Kochgut abschäumen, sofort randvoll in vorbereitete Gläser füllen. Mit Schraubdeckeln verschließen, umdrehen und etwa 5 Minuten auf dem Deckel stehen lassen. Gläser während des Erkaltens öfter umdrehen, damit sich die Fruchtmasse verteilt. Haltbarkeit zirka 4 Monate.

Tipps zum richtigen Abfüllen:

Die gereinigten Marmeladengläser und Deckel vor dem Befüllen heiß ausspühlen und umgedreht auf einem Geschirrtuch austrocknen lassen. Verwenden  Sie Schraubdeckelgläser, diese schützen die Konfitüre vor dem Austrocknen. Das Abfüllen erfolgt am besten mit einem Einfülltrichter, so können die Gläser sauber befüllt werden. Das heiße Kochgut zügig randvoll in die Gläser füllen und diese dann umgehend verschließen. Beim Erkalten öfter umdrehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Haben Sie schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr