Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Sascha Wehlauer rettet die Jugendfeuerwehr
Gifhorn Gifhorn Stadt Sascha Wehlauer rettet die Jugendfeuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 03.01.2014
Neustart in letzter Sekunde: Klaus Krökel (v.r.) freut sich, mit Sascha Wehlauer und Lars Stiegler neue Jugendfeuerwehrwarte zu begrüßen - und auch die Jugendlichen sind froh, dass es weiter geht. Quelle: Joachim Dürheide
Anzeige

„Ab sofort leitet er als neuer Jugendfeuerwehrwart unsere Nachwuchsabteilung“, freuten sich Ortsbrandmeister Reiner Wegner und sein Stellvertreter Klaus Krökel. Allerdings erst einmal kommissarisch: Bei der Jahreshauptversammlung Anfang März wird Wehlauer offiziell ins Kommando berufen. „Mit seinem Entschluss hat er uns eine zentnerschwere Last von den Schultern genommen. Das ist ein guter Start ins neue Jahr“, freuten sich die Feuerwehrchefs. Und ein Stellvertreter ist auch gefunden: Mathias Weidner.

Die Entwicklung der Nachwuchsabteilung kam vor gut zwei Jahren durch die berufliche Veränderung der damaligen Jugendfeuerwehrwarte ins Schlingern. „Wir zählen derzeit nur noch vier Jugendfeuerwehrleute“, so die Führungskräfte. Weil der Jugendfeuerwehrwart fehlte, nahmen die Jugendlichen am Dienst der Jugendfeuerwehr Tappenbeck teil - von acht sind vier übrig geblieben.

Voller Optimismus wird nun durchgestartet. Die neuen Jugendfeuerwehrwarte haben klare Vorstellungen: „Zuerst einmal richten wir unser Augenmerk auf intensive Nachwuchswerbung“, sagten sie zum Dienstantritt.

„Wir sind dabei,“ signalisierten ihnen die vier verbliebenen Jugendfeuerwehrleute Rebecca Schulze, Annika Wegner, Christian Weidner und Lars Stiegler, dass sie sich an der Mitgliederwerbung beteiligen werden. „Einen Teil unserer Freizeit im Jugendfeuerwehrdienst zu verbringen bringt uns viel Spaß. Neben den feuerwehrtechnischen Übungen gibt es tolle Freizeitveranstaltungen wie zum Beispiel die Zeltlager.“

Die Jugendfeuerwehr Jembke übt donnerstags von 17.30 bis 19 Uhr.

Treffpunkt ist das Feuerwehrgerätehaus.

Interessierte Jugendliche sind jederzeit willkommen.

„18, 20, zwo“: Der zweite große AZ Preisskat steigt am Sonntag, 23. März, im Bürgerschützensaal in Gifhorn.Der Sieger des Turniers kann mit einem nagelneuen VW up! nach Hause fahren! Ein weiterer Gewinner ist in jedem Fall die AZ-Aktion Helfen vor Ort, ihr fließt der Erlös des Preisskats zu.

03.01.2014

Frühlingshafte Temperaturen gegen Mittag, aber eisglatte Straßen morgens und abends: Drei Unfälle endeten huete Morgen damit, dass die Fahrzeuge auf dem Dach landeten. Verletzt wurde niemand.

03.01.2014

„Wir werden nicht still halten“, betont OHG-Elternratsvorsitzende Carola Wildner zum Thema „Gammelpavillon“ (AZ berichtete) an der Außenstelle Lehmweg, ein Raumluft-Gutachten soll in Auftrag gegeben werden. Dieser Absicht aber kommt der Landkreis zuvor.

05.01.2014
Anzeige