Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Sandabbau: Entscheidung offen

Oesingen-Mahrenholz Sandabbau: Entscheidung offen

Mahrenholz . Seit Monaten warten die Mahrenholzer auf eine Entscheidung des Landkreises zum geplanten Sandabbau am örtlichen Friedhof (AZ berichtete). Jetzt haben sich die Anwohner an die beiden Kandidaten zur Wahl des Wesendorfer Samtgemeindebürgermeisters gewandt. Und sie wollen ihren Protest fortsetzen.

Voriger Artikel
Busbahnhof: Baustart im März
Nächster Artikel
Bahnhof Gifhorn-Süd: Eintracht-Fan angegriffen

Geplanter Sandabbau am Friedhof Mahrenholz: Die Entscheidung des Landkreises steht weiterhin aus.

Quelle: Feith (Archiv)

Anfang November hatte es vom Umweltamt des Landkreises noch geheißen, dass eine Entscheidung für oder gegen den Sandabbau in „etwa drei Wochen fallen könnte“. Antje Präger hatte aber auch betont, dass dies abhängig von mehreren Faktoren sei und man sich „durch einen Berg von Einwendungen und Unterlagen“ wühlen würde. Auf AZ-Anfrage hieß es nun: „Beim Bodenabbau Mahrenholz rechne ich mit wohl weiteren drei bis vier Wochen bis zur Entscheidung. Die Abwägung erfordert hier mehr Zeit als ursprünglich gedacht.“

Neben den direkten Auswirkungen auf den Ort - Störung der Totenruhe und von Trauerfeiern sowie Staub-, Lärm- und Verkehrsbelastung - kritisieren die Bürger auch den Verfahrensverlauf. Die Planungsunterlagen, die öffentlich ausgelegt werden, um eine Bürgerbeteiligung zu ermöglichen, waren offenbar erst nach Ummern statt nach Groß Oesingen geschickt worden.

Inzwischen haben sich die Mahrenholzer in Grande (Schleswig-Holstein) über einen ähnlich gelagerten Fall informiert. Und sie wollen ihren Protest weiter fortsetzen - so sei beispielsweise eine Demonstration in Gifhorn denkbar.

Wird der Sandabbau genehmigt, bleibt den Anwohnern nur noch eine Klage beim Verwaltungsgericht.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr