Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Samstag steigt die Pool-Party der Allerwelle
Gifhorn Gifhorn Stadt Samstag steigt die Pool-Party der Allerwelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 19.07.2017
Das wird ein Vergnügen: Am kommenden Samstag steigt in der Allerwelle wieder die große Pool-Party mit viel Spaß und Musik. Quelle: Michael Franke (Archiv)
Anzeige
Gifhorn

Die Allerwelle und die Stadtjugendförderung feiern zusammen mit allen jungen Badegästen am Samstag, 22. Juli, die große Sommerpool-Party. AOK und AZ unterstützen die Veranstaltung.

„Die Allerwelle garantiert Partyfeeling – es gibt einen originellen Cocktail aus Wasserspielen, spannenden Wettbewerben und toller Musik“, freut sich Allerwelle-Chef Bernd Jendro. Details zum Ablauf der Party im Wasser – sie steigt bei hoffentlich heißem Sommerwetter – erläuterten Marion Friemel, Ranja Gergis (beide vom Grille-Team) sowie Volker Kienast von der AOK. Gergis leistet ihren Bundesfreiwilligen-Dienst in der Grille und hat als Abschlussprojekt die Pool-Party-Planung in Angriff genommen.

Unterwasser-Limbo-Wettbewerb, Riesen-Wasserlauf-Bälle, Wasserbomben-Piñatas. Seilrennen oder Wasser-Volleyball: In der Zeit von 14 bis 18 Uhr ist im Nichtschwimmer für jede Menge Spaß gesorgt. DJ Frank Weichert legt aktuelle Partyhits auf. Tochter Ramona moderiert dabei. Auch die Gifhorner Jugendfeuerwehr beteiligt sich an dem Geschehen rund um die Becken. „Wir hoffen natürlich auf tolles Wetter – können bei Regen und Kälte jedoch das Therapiebecken in unserem Hallenbad nutzen“, sagt Jendro.

Der Eintritt zu der großen Sommer-Pool-Party in der Allerwelle – Zielgruppe sind Kinder im Alter von sieben bis 14 Jahren – beträgt zwei Euro.

Von unserer Redaktion

Gifhorn Stadt Pilzexperte aus Gifhorn berät Sammler - Erste Vergiftung: Untersuchung im Krankenhaus

Obwohl der Herbst noch in weiter Ferne ist, hat die Saison für Champignons, Maronen oder Tölplinge bereits begonnen. Pilzexperte Detlef Emgenbroich aus Gifhorn berät Sammler, die unsicher sind, ob ihre Waldfrüchte essbar oder giftig sind. „Es gab bereits fünf Vergiftungen“, warnt er in diesem Jahr besonders vor dem hochgiftigen Panther-Pilz, der bereits in großer Zahl im Raum Wolfsburg und bei Weyhausen entdeckt worden ist.

18.07.2017
Gifhorn Stadt Spenden aus dem Kreis Gifhorn unterwegs - DRK-Hilfsgütertransport rollt nach Litauen

Mit einem weiteren Transport von Hilfsgütern nach Litauen setzen die beiden DRK-Kreisverbände Gifhorn und Wolfsburg ihre Auslandshilfe für Litauen fort.

18.07.2017
Gifhorn Stadt Rad wurde in Meine sichergestellt - Eigentümer eines Fahrrades gesucht

Die Polizei sucht den rechtmäßigen Eigentümer eines Fahrrades, dass jetzt am Philipp Melanchthon Gymnasium an der Neuen Straße in Meine sichergestellt wurde.

18.07.2017
Anzeige