Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
SPD im Kreistag: Die Mehrheit ist futsch

Gifhorn SPD im Kreistag: Die Mehrheit ist futsch

Gifhorn. Jetzt ist es endgültig: Die Gruppe SPD/Grüne/Piraten/Linke hat im Gifhorner Kreistag ihre Mehrheit verloren. Andreas Katsch-Herke bleibt nicht als Parteiloser dabei, sondern wechselt zu den Unabhängigen.

Voriger Artikel
Massenandrang beim Adventsmarkt der Lebenshilfe
Nächster Artikel
Innenstadt: Polizei warnt vor Taschendieben

Paukenschlag im Kreistag: Andreas Katsch-Herke (kl. Foto) wechselt von der SPD zu den Unabhängigen. Die Gruppe SPD/Grüne/Piraten/Linke verliert ihre Mehrheit.

Quelle: Photowerk (mpu)

Gifhorn. Das teilte Katsch-Herke am Montag der AZ mit. „Ich sehe keinen gemeinsamen Weg“, zog er nach einem Gespräch mit der Kreis-SPD (AZ berichtete) sein Fazit. „Es tut mir schon leid. Ich habe lange überlegt.“ Trotz aller Bemühungen von Rolf Schliephacke, Siegfried Weiß und Jürgen Beckmann: „Ich will kein fünftes Rad am Wagen sein.“

„Ich bin sehr enttäuscht“, so Schliephacke. An der Kreis-SPD habe der Austritt nicht gelegen. „Wir haben mit den Querelen in Gifhorn nichts zu tun.“ Dass Katsch-Herke keinen gemeinsamen Weg mit der Kreis-SPD sehe, „kann ich nicht verstehen“.

„Es geht uns besser mit dieser Stimme mehr“, sagt Niklas Herbermann von den Unabhängigen, die damit nun stimmberechtigte Sitze in Ausschüssen erlange. Gruppenbildung mit der CDU strebt er nicht an. „Wir werden weiterhin nicht immer mit der CDU stimmen und uns eigene Gedanken machen.“ Der Kreistag werde spannender: „Man muss mehr um Mehrheiten ringen.“

„Das mussten wir schon immer. Nichts fällt einem in den Schoß“, so Helmut Kuhlmann, Chef der CDU-Fraktion, die nun die Mehrheit hat, wenn die Gruppe Unabhängige/FDP und der Landrat mitstimmen. Er sieht CDU und Unabhängige oft gemeinsam an einem Strang ziehen: „Wir haben immer gut miteinander gearbeitet.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr