Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt SPD: Gerald Witt ist Landratskandidat
Gifhorn Gifhorn Stadt SPD: Gerald Witt ist Landratskandidat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 01.10.2013
Landratskandidat: Gerald Witt geht im Mai für die SPD ins Rennen. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

„Ich möchte mich mit der Frage des demografischen Wandels beschäftigen und die Energiewende aktiv begleiten“, sagt der 54-Jährige. Darüber hinaus soll die Wirtschaftsförderung Chefsache bleiben. Wichtig seien ihm auch Kinderbetreuung, Schule und Infrastruktur.

Der Hildesheimer verweist nicht nur auf verwaltungsfachliche Erfahrungen, die er als Landkreis-Manager einbringen könne. Er habe als SPD-Kreistagsabgeordneter in seiner Heimat sowie aus leitender Funktion bei Verdi und der Tätigkeit in Personalvertretungen politische Erfahrungen gesammelt. Als Landrat zu kandidieren sei eine besonders reizvolle Aufgabe: „Die kommunale Selbstbestimmung ist der Grundpfeiler unseres Sozialwesens.“ Der Mann, der eine für Gifhorn, Wolfsburg und Helmstedt zuständige Einrichtung leitet, „steht hier, den Landkreis weiter zu entwickeln und nicht abzuwickeln“ - und erteilt damit möglichen Fusionen eine Absage.

Seit einem Jahr suche man nach einem Kandidaten, sagten Lau, Unterbezirksvorsitzender Detlef Tanke und Fraktionschef Rolf Schliephacke gestern bei der Vorstellung. Tanke: „Wir hatten einige Kandidaten im Blick. Wir halten Gerald Witt aber für den besten, den wir finden konnten.“

Im Falle einer Wahl von Hildesheim nach Gifhorn umzuziehen: Davon konnte Witt seine Frau Eva-Maria offenbar schon mit einem Bummel durch die City und über das Altstadtfest gewinnen. Nun muss er noch die SPD-Delegierten im Januar und Februar und letztlich die Wähler am 25. Mai überzeugen.

rtm

Anzeige