Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
SPD-Antrag: Spielplatz statt Wohnbebauung

Gifhorn SPD-Antrag: Spielplatz statt Wohnbebauung

Gifhorn. Ein in der Stadt Gifhorn einzigartiger Spielplatz soll nach dem Willen der SPD-Ratsfraktion auf dem Areal an der Lüneburger Straße/Alter Friedhof entstehen - dieses war durch eine Abholzaktion der Stadt in die Schlagzeilen geraten.

Voriger Artikel
Sattelfest: Erstes Radfest auf dem Marktplatz
Nächster Artikel
St. Bernward feiert 100-jähriges Bestehen

Alter Gifhorner Friedhof: Die SPD beantragt, das Gelände als Park zu nutzen und auf einem Nachbargrundstück einen Spielplatz einzurichten.

Quelle: Sebastian Preuß

Die Stadt soll von dem Vorhaben Abstand nehmen, dort Wohnbebauung zu ermöglichen, heißt es im Antrag der Sozialdemokraten.

„Dieses wertvolle Stück grüne Lunge muss der Allgemeinheit erhalten bleiben“, so SPD-Fraktionschef Ulrich Stenzel. Deshalb soll die Stadt das Grundstück zurückkaufen, um auf einer Teilfläche einen großzügigen Wasser- und Abenteuerspielplatz entstehen zu lassen, der für Kinder der ganzen Stadt attraktiv ist.

Genutzt werden könne er auch von den Kindern der DRK-Kita und der Kita Radieschen. „Wenn wir uns als kinder- und familienfreundliche Stadt bezeichnen, müssen wir auch in diesem Bereich investieren“, so Stenzel. Denn: Angesichts der künftigen Verdichtung der Wohnbebauung in der Nordstadt fehle dort ein geeigneter Spielplatz.

Weiterhin beantragt die SPD, die bestehende Parkfläche in Ergänzung des Baumbestands zu erweitern. Entsprechende Mittel sollen für 2016 bereitgestellt werden. Stenzel: „Stadtplanung muss neben der Verdichtung mit Gebäuden stets Grünflächen für die Allgemeinheit vorsehen.“

fed

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Wurzeln von Optik Press gehen bis ins Jahr 1870 zurück. In den letzten 15 Jahren hat sich das Familienunternehmen stetig vergrößert und ist heute mit 8 Fachgeschäften einer der größten Augenoptiker der Region. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr