Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Rund 700 Beschäftigte blasen Kreischefs Marsch

Gifhorn Rund 700 Beschäftigte blasen Kreischefs Marsch

„Unsere Forderungen sind notwendig“, sagt Verdi-Gewerkschaftssekretär Jürgen Praast, der die Mammut-Demo gemeinsam mit seinem Kollegen Thomas Starmann auf die Beine gestellt hat.

Voriger Artikel
Schulen lernen voneinander beim Blick über den Zaun
Nächster Artikel
Neue Pläne: Hotel anstelle von Ärztehaus

Großer Warnstreik in Gifhorn: Rund 700 Beschäftigte aus dem öffentlichen Dienst kamen zur Kundgebung nach Gifhorn. Ziel des Marsches war die Versammlung des Landkreistages in der Stadthalle.

Quelle: Photowerk (sp)

Arbeitsplatzabbau, wachsende Aufgaben und keine anständige Personalbemessung machten die Beschäftigung im öffentlichen Dienst nicht gerade attraktiv, so Praast. Schlechte Bezahlung mache es zunehmend schwerer, qualifiziertes Personal oder Nachwuchskräfte zu finden. „Da helfen nur gute Arbeit und anständige Bezahlung.“

Auch Mitarbeiter der Gifhorner Kreisverwaltung beteiligten sich am Protest vor der Stadthalle. Gerade in den unteren und mittleren Einkommensgruppen müsse es einen Anstieg des Gehalts geben, steht für Personalratschef Stefan Hölter fest. „Die Schere darf nicht noch weiter auseinander gehen.“ Die 100-Euro-Grunderhöhung sei ein Muss.

Corinna Jahr, Personalratsvorsitzende des Landkreises Helmstedt, erhielt für ihre kämpferische Rede donnernden Applaus von den 700 Demo-Teilnehmern: „Wir sind keine Kostenfaktoren - wir sind Menschen, die gute Arbeit leisten“, forderte sie mehr Geld für die Mitarbeiter. Es könne nicht sein, dass das Einstiegsgehalt eines Rettungssanitäters lediglich 1823 Euro brutto betrage.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr