Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Rummel: Breakdancer bleibt der Hit

Gifhorn Rummel: Breakdancer bleibt der Hit

Bei vielen Jugendlichen bleibt die Playstation an diesen Tagen offline: Der Rummel des Gifhorner Schützenfestes hat offenbar seinen Reiz nicht verloren. Und ein alter Bekannter steht beim Coolness-Grad ganz oben.

Voriger Artikel
Erster Friedhofslauf startet
Nächster Artikel
Diebesbanden suchen Hofläden heim

Klassiker unter den Fahrgeschäften: Nicht nur die jungen Nutzer bezeichnen den Breakdancer als „Hammergerät“.

Quelle: Photowerk (sp)

„Der Breakdancer“, nennt Rebecca Kostrewa ihren Favoriten unter den Fahrgeschäften. „Der ist schnell“, begründet Adrian Block. „Da wird gute Musik gespielt“, fügt Emma Heinze hinzu. Johannes Nordmann freut sich am meisten auf Zuckerwatte: „Die kriegt man sonst nirgendwo.“ Für Amanda Block ist der Rummel auf dem Schützenplatz „so etwas wie ein Heidepark in Gifhorn in klein“.

„Die Schnelligkeit und die Musik: Wenn man drin sitzt und den Bass fühlt, fühlt man sich gut“, sagt Qazim Zejna über den Breakdancer. Aber auch der Devil Dance, aus dem er gerade kommt, macht ihm sichtlich Spaß. Auf der Plattform seitlich kreisen – und dann noch einen Becher Wasser im Mund behalten? Das gehe selten gut, und so werde der Kandidat nass. Das sei ein Riesenspaß für alle und ein weiterer Grund, sich jedes Mal auf das Schützenfest in Gifhorn zu freuen.

„Er vereint die Nichtschützen mit den Schützen“, sagt Götz Rautenberg vom 1. Zug BSK, warum der Rummel auch bei ihm einen großen Stellenwert hat. Beim Kinderschützenfest werde er mit seinen Kindern und Neffen über den Platz gehen. Und auch bei ihm ist der Breakdancer das Fahrgeschäft schlechthin. „Den gibt es ewig, aber er ist ein Hammergerät.“

Auch für Andrea Meier vom Damenzug gehört der Rummel einfach dazu – auch wenn sie selbst nicht dazu komme, die Fahrgeschäfte auszutesten. „Ich würde gern mehr beim Rummel mitmachen, aber habe die Zeit nicht dafür“, so die USK-Schützin. Dafür seien Sohn (12) und Tochter (18) eifrige Rummelfans und -nutzer.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr