Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Rüben-Laster kippt auf Fahrbahn
Gifhorn Gifhorn Stadt Rüben-Laster kippt auf Fahrbahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 27.10.2014
Umgestürzt: Der Fahrer eines Lkw wurde schwer verletzt, die Zuckerrüben verteilten sich über die Fahrbahn. Quelle: Schaffhauser
Anzeige

Der Unfall ereignete sich gegen 18.50 Uhr. Der Celler war mit seiner Zugmaschine samt Auflieger - beladen mit 24 Tonnen Zuckerrüben - auf der Landesstraße in Richtung Müden unterwegs. Aus noch unbekannter Ursache kam er laut Polizei mit seinem Gespann nach rechts von der Straße ab. Der Laster überfuhr zwei massive Birken.

Der Fahrer lenkte den Wagen zurück auf die Fahrbahn, doch dieser schaukelte sich so weit auf, dass er schließlich auf die Seite fiel. Dabei wurde der 53-Jährige schwer verletzt. Das Team eines Rettungswagens und ein Notarzt versorgten ihn, er kam in das Klinikum nach Celle. Die Feuerwehren aus Müden, Hahnenhorn, Flettmar und Hohne (Kreis Celle) waren mit über 50 Mitgliedern im Einsatz. Unter Zuhilfenahme eines Radladers wurden die Zuckerrüben von der Fahrbahn geräumt, ein Spezialkran richtete anschließend den völlig zerstörten Lkw auf. Während dieser Arbeiten war die Landesstraße für mehrere Stunden voll gesperrt. Den Schaden an dem Laster schätzt die Polizei auf 50.000 Euro.

cs

Gesundheitsamt und Helios-Klinkum sind für einen Ebola-Einsatz gerüstet. Jeweils 50 Spezialanzüge liegen für den Ernstfall bereit, um zu verhindern, dass Mediziner und andere Helfer sich mit dem Virus infizieren.

30.10.2014

Keine Verschnaufpause auf der Brückenbaustelle in Gifhorn: Diese Woche sollen letzte Reste der alten Brücke verschwinden, nächste Woche kommen die Kräne für den Neubau. Der Fischerweg bleibt vorerst gesperrt, die Celler Straße offen.

27.10.2014

Meinersen. Dieses Versprechen dürfte bei den Mitgliedsgemeinden gut ankommen: Während der alljährlichen Klausurtagung der CDU-Fraktion der Samtgemeinde Meinersen am Wochenende im Harz ist es offenbar gelungen, „die Samtgemeindeumlage des vorliegenden Verwaltungsentwurfs deutlich zu senken und trotzdem das hohe Investitionsniveau der Vorjahre beizubehalten“, informierte gestern Christian Jacobi, zweiter stellvertretender Fraktions-Vorsitzender

30.10.2014
Anzeige