Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Rollstuhl-Taxi: Einen Tag vorher ordern
Gifhorn Gifhorn Stadt Rollstuhl-Taxi: Einen Tag vorher ordern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 08.01.2014
Möglichst einen Tag vorher bestellen: Rollstuhl-Taxen sind in Gifhorn gut ausgebucht.
Anzeige

Der 56-Jährige lebt im Christinenstift, Cohn in der Südstadt: „Ohne Fahrzeug ist das zu weit“, sagt die gebürtige Hannoveranerin, die nach der enttäuschenden Absage selbst noch einmal beim Taxi-Unternehmen anrief, aber nur die Zusatz-Auskunft bekam, sie solle „ins Internet gucken“.

„Ein, zwei Stunden Wartezeit wären ja okay gewesen - aber so doch nicht“, sagt Margit Cohn, die betont, dass sie und ihr Freund „immer gute Kunden“ und „sonst sehr zufrieden“ mit dem Unternehmen gewesen zu sein.

„Es ist leider so, unsere Rollstuhl-Mobile sind sehr gut ausgebucht“, sagt der Gifhorner Taxi-Unternehmer Fabian Hoffmann. Man müsse schon „sehr viel Glück haben“, um eine Spontan-Fahrt zu ergattern: „Vorbestellung ist ganz normale Praxis.“ Das gelte auch für das DRK, das wie Hoffmann ebenfalls Rollstuhl-Transporte anbiete. Vermutlich sei damit der Verweis aufs Internet zu erklären.

Grund dafür, dass das Angebot die Nachfrage nicht zeitnah decken könne, seien die geltenden Beförderungstarife der Krankenkassen, an die die privatwirtschaftlichen Unternehmen gebunden seien. „Unter diesen Umständen ist es nicht nur schwierig, weitere Fahrzeuge anzuschaffen, es ist auch fast unmöglich Fahrer zu finden“, so Hoffmann, der in dieser Hinsicht auf Neuverhandlungen zum Auslaufen der Vertrags-Tarife Ende März „auf die Politik vom Landkreis Gifhorn“ hofft.

jr

Anzeige