Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Rollator-Training: Auch Senioren lernen nicht aus

Gifhorn Rollator-Training: Auch Senioren lernen nicht aus

Gifhorn. Im sicheren Umgang mit ihrem Rollator haben sich am Donnerstag am Rathaus Gifhorner Senioren weitergebildet. Praktische Tipps gab es von Polizei-Verkehrssicherheitsberater Hans-Heinrich Kubsch, Stephan Otto vom Sanitätshaus Bode und Stefan Glinschert von der VLG.

Voriger Artikel
Neu: Lustige Liedstrophen zum Altstadtfest gesucht
Nächster Artikel
Warnung: Unfallgefahr durch Geisterradler

Rollatortraining: Polizei-Verkehrssicherheitsexperte Hans-Heinrich Kubsch hat auch für gestandene Seniorinnen noch nützliche Tipps parat.

Quelle: Cagla Canidar

„Ich sehe schon: Einige Rollatoren sind falsch eingestellt“, sagt Otto mit Blick in die Runde der Teilnehmerinnen. Und dann greift er zu seinem Werkzeug und stellt die Griffe auf die richtige Höhe ein.

Damit setzt Otto um, was Kubsch den Senioren unter anderem rät: Rollatoren-Nutzer müssen möglichst aufrecht stehen und gehen. Wer sich auf seinen Rollator setzt, sollte vorher die Feststellbremse aktivieren. Noch mehr nützliche Tipps hat Kubsch, zum Beispiel zum Überwinden von Bordsteinen. Dann geht‘s auf die Piste. Kubsch schnappt sich einen Rollator, die Seniorinnen folgen ihm durch den Slalomparcours. Sie gehen im Kreis, sie gehen eine Acht und drehen sich mit ihrem Rollator.

Der Höhepunkt des Praxisteils spielt sich an der Reisebus-Haltestelle vor dem Kreishaus II ab. Dort zeigt Glinschert, der einen Linienbus mitgebracht hat, wie Senioren mit Rollatoren in einen Bus steigen und Platz nehmen.

Angeschoben hat das Sicherheitstraining, bei dem sich auch der DRK-Fahrdienst vorstellte, der Seniorenbeirat zusammen mit der Senioren- Union. „Wenn wir durch die Fußgängerzone gehen, sehen wir, dass die Leute ihren Rollator zu weit vor sich herschieben“, sagt Klaus Schindler. „Wie eine Schubkarre“, ergänzt Elke Wiegmann. Kubsch macht seinen Zuhörern deutlich, wie sie mit ihrem Hilfsmittel verwachsen müssen - möglichst dicht am Körper muss der Rollator bleiben.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining
Kommunalwahl im Landkreis Gifhorn am 11. September 2016

Am 11. September sind alle Einwohner im Landkreis Gifhorn aufgerufen, über die Zukunft ihrer Kommunen zu entscheiden. mehr

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Alle Nachrichten zum Diesel-Skandal bei VW

Alle Neuigkeiten und Hintergründe zum VW-Abgasskandal finden Sie auf unserer Themenseite. mehr