Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Rockballaden & Rentnerband: Show im Kultbahnhof

Gifhorn Rockballaden & Rentnerband: Show im Kultbahnhof

Gifhorn. Zum zweiten Mal präsentierten Schüler und Schülerinnen des Gifhorner Kultbahnhofes ihr bisher Gelerntes in einer großen Rock- und PopNight am Freitagabend. Über vier Stunden lang gab es Musik vom feinsten aus unterschiedlichen Genres.

Voriger Artikel
Einigung zur Zukunft des Teves-Werkes steht
Nächster Artikel
Gegen Rechtsextremismus: Ausstellung in BBS I

So vielfältig ist Musik: Schüler des Kultbahnhofs zeigten jetzt ihr Können.

Quelle: Maren Kiesbye

Julia Tolle feierte eine wahre Party mit dem Hit „Haus am See“ von Peter Fox, Antonia Menge und Tiana Königsbrück sangen stimmgewaltig Adeles „Hello“, und Carla Krenzke, Vanessa Bethker und Ana Troell waren mit „Let it go“ dabei.

Inkognito, die Rentnerband, rockte den Saal mit Country- und Rock-Hits wie „Big Wheels keep on turning“, „No Excuses“ spielte harten Rocksound, und Wätzold Plaum gab einige Deutsch-Rocksongs zum Besten.

Auch Instrumentalisten waren dabei: Hannes Hacke und Finn Neuhaus präsentierten ihr Können am Schlagzeug mit Playback. Finn Neuhaus, junge zwölf Jahre alt, spielt bereits seit seinem dritten Lebensjahr: „Ich mache heute zum ersten Mal bei einer Rock- und PopNight mit, der Auftritt war toll.“

Auch zwei Chöre waren dabei: Der große Chor Die Hummingbirds zeigten mit stimmlich anspruchsvollen Songs wie „Halleluja“ und Michael Jacksons „Man in the Mirror“ ihr bisher Gelerntes, und die A-Capella-Formation Simon und Gefunkel begeisterten das Publikum mit Songs wie „Lollipop“, „Rote Lippen sollst du küssen“ und „Say a little Prayer“.

Dass der Kultbahnhof eine bunte, musikalische Familie ist, zeigte sich beim Auftritt von Mario Mae: ursprünglich war ein reines Akustik-Set geplant, bei der der junge Sänger Rockballaden präsentierte. Doch bei seinem letzten Song schlossen sich ihm die Musikerkollegen Billy Ray Schlag, Laurenz Gust, Mikko Keil und Micky Woitynek an, um Mae musikalisch auf Keyboard, Schlagzeug und Bass zu begleiten. Die Überraschung gelang: Maes außergewöhnliche Stimme und sein Akustik-Gitarrenspiel wurde noch herausragender.

Da die Kultbahnhof-Band New Soul Generation am selben Abend beim Band-Contest „Rock the Church“ als Sieger hervorgingen, feierten sie spontan ihren Sieg auf der hauseigenen Bühne und präsentierten den Besuchern ihre Soul-Hits. Zum krönenden Abschluss des Abends spielten die „Blaxperts“ bis tief in die Nacht - Leadsängerin „Sister Soul“ Tiana Kruskic konnte allerdings aus Krankheitsgründen nicht bei dem Auftritt dabei sein.

kye

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr