Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Roadmovie über die „ungeliebte“ Heide
Gifhorn Gifhorn Stadt Roadmovie über die „ungeliebte“ Heide
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 24.09.2014
„Tango für einen Hund“: Die aus Gifhorn stammende Autorin Sabrina Janesch las in der Stadtbücherei aus ihrem bereits dritten Roman. Die Geschichte spielt in der Lüneburger Heide. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige

Das „Roadmovie“ aus Sicht des 17-jährigen Ernesto ist in Gifhorn, im Roman Semmenbüttel, angesiedelt, im von Ernesto ungeliebten Flachland Lüneburger Heide. Kaum etwas läuft so, wie Ernesto es gern hätte. Dann taucht sein Onkel aus Argentinien auf und öffnet ihm in liebevoll gezeichneter Exzentrik die Augen.

Frisch las Janesch einige Kapitel des Buches und weckte in ihren Zuhörern Appetit auf mehr. Ob ihr die flapsige Sprache der Jugend schwer gefallen sei, wollte ein Zuhörer wissen. Janesch erklärte, dass gründliche Vorarbeit und Recherche immer notwendig seien und sie sich bemüht habe, Ernestos Sprache möglichst authentisch wiederzugeben. Gelungen ist ihr damit ein einfühlsamer und unterhaltsamer Einblick in die Gedankenwelt des jungen Mannes auf der Suche nach sich selbst, seiner Heimat und der Beziehung zu seinem Onkel.

Nicht nur die Orte, auch die Charaktere haben reale Vorbilder: Verwandte, einstige Klassenkameraden oder Anekdoten aus der Kindheit - manchmal seien es nur Kleinigkeiten, die in ihren Roman einfließen. Im Moment befindet Janesch sich in der Recherche-Phase zu einem neuen Buch.

sdo

Anzeige