Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Rittersaal: Kreisentwicklungskonzept vorgestellt
Gifhorn Gifhorn Stadt Rittersaal: Kreisentwicklungskonzept vorgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 17.10.2016
Für die Zukunft gerüstet: Landrat Dr. Andreas Ebel und die Demografie-Beauftragte Christine Gehrmann präsentierten Montagabend im Rittersaal das Kreisentwicklungskonzept. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige

An dem Konzept - es wurde 2014 auf den Weg gebracht und ist bis 2025 ausgelegt - haben in den letzten Monaten mehr als 500 Bürger aktiv mitgearbeitet. „Die Bürger haben den Landkreis mit Impulsen bereichert“, lobte Ebel. Wohnen, Arbeit, Wirtschaft, Bildung, Kultur, Lebensbedingungen, Umwelt und Mobilität sind die Themen.

Bürgerbus, ein tabletfähiges Gewerbeflächenkataster, der AllerHoheit-Radweg oder ein Mentoring-Programm für Mediziner: Nur einige Punkte, die inzwischen angegangen worden sind. Bestmöglichste Standortbedingungen für Firmen schaffen, der Breitbandnetz- und Radwege-Ausbau oder die Katastrophenschutz-Neuausrichtung: Weitere Inhalte des 54-seitigen Papier sind auf der Internet-Seite des Kreises unter www.gifhorn.de einsehbar.

„Höchste Zeit für ein Fitnessprogramm zur Stärkung unserer Dörfer“, meint der Humangeograph Gerhard Henkel. Der Professor der Universität Duisburg-Essen, der als „Anwalt des Dorfes“ und „Dorfpapst“ gilt, war gestern Referent, Um Dörfer wieder stärker zu beleben, müssten sie sich ökonomisch stabilisieren. Henkel, der 300 Publikationen vorgelegt und 500 Vorträge gehalten hat, sprach sich dafür aus, mehr in Dörfer zu investieren und die Mittel nicht weiter zu kürzen.

ust

Gifhorn. Reicht die Rente später? Eine Frage, die nicht nur, aber vor allem Frauen betrifft, und die nur einen Aspekt von Frauenarmut beleuchtet. Um zum Thema zu informieren, gab es am Samstag in der Fußgängerzone eine weitere Aktion unter dem Motto: „Nur kleine Brötchen backen“.

17.10.2016

Gifhorn. Die Musik des legendären Buddy Holly eroberte am Samstag die Herzen des Gifhorner Publikums.

17.10.2016

Gifhorn. Modern gestaltet, sicher, barrierefrei und auch für Sehbehinderte geeignet: So stellen sich die beiden neuen Bushaltestellen dar, die am II. Koppelweg entstanden sind.

19.10.2016
Anzeige