Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Risse in den Straßen gefüllt
Gifhorn Gifhorn Stadt Risse in den Straßen gefüllt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 20.07.2013
Straßensanierung: In Wesendorf und Wagenhoff wurden auf 17,2 Kilometern Asphaltstraßen die Risse verfüllt. Quelle: Doreen Fiedler
Anzeige

17,2 Kilometer Risse in den Straßen haben die beiden Gemeinden Wesendorf und Wagenhoff jetzt gemeinsam sanieren lassen. Gesamtkosten: knapp 14.000 Euro.

Lang ist es her, dass in Wagenhoff auf diese Weise Risse in den Asphaltstraßen geschlossen wurden. Jetzt wurde die Gussmasse gleich auf Risse in einer Gesamtlänge von elf Kilometern aufgetragen. In Wesendorf wurden 6,2 Kilometer Risse ausgebessert.

Der Maßnahme angeschlossen hat sich auch gleich die Samtgemeindeverwaltung. Auf der Gemeindeverbindungsstraße 10 wurden 2,7 Kilometer Risse ausgebessert für rund 2150 Euro. „Auf der G10 haben wir vor zwei Jahren die letzte Risssanierung gehabt. Das ist regelmäßig notwendig, um zu verhindern, dass im Winter Wasser eindringt und bei Frost die Risse aufsprengt, so dass Schlaglöcher entstehen“, erklärte Wesendorfs Bauamtsleiter René Weber im AZ-Gespräch.

In der Gemeinde Wesendorf gibt es derzeit noch zehn Asphaltstraßen, die auf diese Weise saniert werden müssen. „Auf Pflasterstraßen erspart man sich diesen Aufwand glücklicherweise“, so Weber.

Allerdings sind diese zehn Asphaltstraßen insgesamt kürzer als 6,2 Kilometer: „Die Sanierung wird nach laufendem Meter berechnet. Da können auf einem Meter schon mal mehrere schmalere Risse nebeneinander liegen. Und schon sind augenscheinlich mehr Meter Straße zu sanieren, als diese eigentlich lang ist“, erklärt der Bauamtsleiter.

ba

Anzeige